Alle Infos zum VW Passat

VW Passat Alltrack Facelift (2019): Motor Facelift für den Passat Alltrack

von Sven Kötter 17.06.2019

Mit dem VW Passat Alltrack Facelift geht auch die rustikale Allrad-Version im September 2019 runderneuert an den Start. Alle Informationen zu Motor und Ausstattung!

Das nach wie vor nur als Kombi lieferbare VW Passat Alltrack Facelift (2019) profitiert von neuer Technik und einer dezent modifizierten Optik. Die Frontschürze bekommt einen neuen Schwung und die Scheinwerfer eine neue Leuchtgrafik. In der Rückansicht sind die Änderungen noch geringer und beschränken sich in erster Linie auf eine neue Leuchtsignatur, die erstmals Rücklicht und Bremsleuchten grafisch voneinander trennt. Dass auch die Heckschürze neu ist, fällt nur im direkten Vergleich mit dem Vorgänger auf. Der Allradantrieb 4Motion ist ebenso wie ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe serienmäßig an Bord. Als Motoren kommen neben einem 272 PS starken 2,0-Liter-Benziner zwei Diesel mit 190 und 240 PS zum Einsatz. Günstigster Alltrack ist der 2,0 TDI mit 190 PS, der bei 47.800 Euro startet. Die 50 PS stärkere Version kostet mindestens 50.795 Euro, der Benziner 49.925 Euro. Die umfangreiche Serienausstattung des VW Passat Alltrack Facelift (2019) umfasst unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder, Komfortsitze, LED-Nebelscheinwerfer, einen Triebwerksunterschutz und bei den stärkeren Motoren auch ein adaptives Fahrwerk sowie eine elektronische Differenzialsperre (XDS). Beides ist optional auch für den 190-PS-Diesel zu haben. Mehr zum Thema: So fährt sich das VW Passat Facelift

Neuheiten VW Passat B8 Variant Facelift (2019)
VW Passat B8 Variant Facelift (2019): Motor Das kostet der Passat Variant

Das VW Passat Facelift im Video:

 
 

Drei Motor-Optionen für das VW Passat Alltrack Facelift (2019)

Auch das VW Passat Alltrack Facelift (2019) profitiert von der neuen Technik, die im Rahmen der Überarbeitung Einzug in die Wolfsburger Mittelklasse erhält. Mit dem so genannten "Travel Assist" kann der Passat als erster Volkswagen bis 210 km/h teilautonom fahren. Neue LED-Matrix-Scheinwerfer sorgen auch bei Dunkelheit für beste Sicht. Die Infotainmentsysteme des modularen Infotainmentbaukastens (MIB3) sind serienmäßig mit einer SIM-Karte ausgerüstet und für verschiedene Onlinedienste vorbereitet. Dazu zählt neben Streaming-Angeboten auch ein digitales Fahrtenbuch. Premiere feiert im VW Passat Alltrack Facelift (2019) das kapazitive Lenkrad als Schnittstelle zwischen Fahrer und Fahrzeugsystemen sowie eine überarbeitete Sprachsteuerung. Die Kombination aus Alltrack-Ausstattung und GTE-Antrieb ist nicht vorgesehen.

Neuheiten VW Passat GTE (2019)
VW Passat GTE Facelift (2019): Hybrid-Motor Das kostet der Hybrid-Passat

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.