VW Golf GTI TCR (2018): Motor & Ausstattung 290-PS-GTI ab sofort bestellbar

von Anika Külahci 18.01.2019

In Anlehnung an die Rennserie war der VW Golf GTI TCR als seriennahe Studie bereits auf dem GTI-Treffen 2018 am Wörthersee zu bestaunen. Das Sondermodell mit Straßenzulassung kann seit Mitte Januar 2019 geordert werden und kostet ab 38.950 Euro!

Mit dem VW Golf GTI TCR (2018) präsentierten die Wolfsburger eine Sonderedition des Golf GTI, der als seriennahe Studie ein Highlight auf dem GTI-Treffen 2018 am Wörthersee gewesen ist. Die Sonderedition ist als Hommage an die GTI-Fans gedacht und ist eine aus dem Rennsport abgewandelte Version mit Straßenzulassung. Darum trägt der Golf auch denselben Namen wie der zweifache Gesamtsieger des TCR-Rennens: VW Golf GTI TCR (2018). Als Antrieb dient ein Turbomotor, der zwischen 5000 und 6800 Umdrehungen pro Minute eine Leistung von 290 PS entwickelt. Das maximale Drehmoment von 370 Newtonmetern ist bereits ab einer Drehzahl von 1600 Umdrehungen pro Minute abrufbar und bleibt konstant hoch bis zu 4300 Umdrehungen. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe sowie eine Vorderachsquersperre sind serienmäßig verbaut und wirken für eine sehr gute Traktion. Die Höchstgeschwindigkeit des VW Golf GTI TCR (2018) liegt bei elektronisch abgeregelten 250 Stundenkilometern. Optional kann die Begrenzung auch aufgehoben und auf ein Spitzentempo von 260 Stundenkilometer erhöht werden. Für eine optimale Motorkühlung verfügt das Topmodell des Golf GTI über zwei zusätzliche Wasserkühler. Im Interieur befinden sich Top-Sportsitze in Microfaser-Verkleidung. Rote Kontrastnähte, Sitzmittelbahnen in Rot sowie die rote 12-Uhr-Markierung im Lenkrad sprechen die Sprache Rennsport. Mehr zum Thema: Golf 8 GTI kommt ab Herbst 2019

Fahrbericht VW Golf GTI Clubsport S: Erste Fahrt
Neuer VW Golf GTI Clubsport S (2016): Erste Fahrt Golf GTI Clubsport S ist ein Rekordauto

VW Golf GTI TCR Facelift (2017) im Video:

 
 

290-PS-Motor im VW Golf GTI TCR (2018)

Mit den Performancedaten ordnet sich der VW Golf GTI TCR (2018) zwischen dem Golf GTI Clubsport (265 bis 290 PS) und dem Clubsport S (310 PS/265 km/h Vmax) ein. Auch in Sachen Performance wird sich das Sondermodell zwischen den beiden GTI-Varianten bewegen: Der Clubsport legt den Standardsprint in 5,9 Sekunden hin, der S ist nochmal 0,1 Sekunden schneller und der Golf GTI TCR (2018) benötigt 5,6 Sekunden für den Standardsprint. Die TCR-Rennversion, an der sich die jüngste Sonderedition orientiert, entwickelt eine Leistung von 350 PS. Design, Power und Performance hat sich das Sondermodell vom gleichnamigen Rennstar abgeguckt. So verfügt der Rennwagen mit Straßenzulassung über eine Hochleistungsbremsanlage mit gelochten Scheiben und optional erhält der TCR auch einen Titanauspuff. Im Vergleich zum Golf GTI zeigt sich der Neuling optisch bulliger mit einem neu gestalteten Stoßfänger, neuen Schwelleraufsätzen an den Flanken, die bis ans Heck führen. Außerdem zieren TCR-Schriftzüge die Karosserie oberhalb der Schweller. Die Serienversion wird auf 18-Zoll-"Belvedere"-Schmiederädern rollen, wahlweise sind auch 19-Zoll-Leichtmetallfelgen erhältlich. Optisches Highlight: Beim Öffnen der Türen wird das TCR-Logo auf den Asphalt projiziert. Seit Mitte Januar 2019 kann der VW Golf GTI TCR (2018) ab 38.950 Euro bestellt werden. Der Golf GTI wurde insgesamt mehr als 2,2 Millionen mal verkauft, angefangen mit dem 110-PS-Fronttriebler 1976. Der Ur-GTI sollte ursprünglich nur in 5000 Einheiten produziert werden, doch wegen seiner großen Beliebtheit wurden bis heute 4400 Mal so viele Golf-GTI gebaut.

Neuheiten
VW Golf GTI Clubsport S (2016): Preis Der Preis für den GTI Clubsport S

Tags:
NEWSLETTER
Melden Sie sich hier an!
Beliebte Marken

AUTO ZEITUNG 16/2019AUTO ZEITUNGAUTO ZEITUNG 16/2019

Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.