Trabant "Trabbi" RS Tuning: Video Tuning-Trabbi mit 220 PS

von AUTO ZEITUNG 23.04.2019

Vom einstigen Trabant ist bei diesem Trabbi RS nicht mehr viel übrig. Das Tuning hat den "Plaste-Bomber" in eine richtige "Rennpappe" verwandelt. Im Video zeigt der 220 PS-Trabbi seinen wahren Charakter.

Nicht nur in der DDR hat der einst vom VEB Sachsenring in Zwickau gebaute Trabant selbst heute noch viele Sympathisanten, auch weit über die Grenzen der neuen Bundesländer hinaus genießt der Trabbi vielerorts Kultstatus. Klar, wirklich auf der Höhe der Zeit befand sich die Technik des Ost-Kleinwagens nur für kurze Zeit, aber in dieser Hinsicht kann man dem millionenfach gebauten Sachsen ja durchaus unter die Arme greifen. Den Innenraum eines Kundenfahrzeugs hat der bulgarische Tuner Ko Konja in eine trendige Leder- und Alcantara-Landschaft verwandelt, vom karg eingerichteten Original-Interieur fehlt jede Spur. Auch technisch muss sich der Trabant RS genannte Umbau nicht verstecken, denn der Zweitakter wurde durch einen 220 PS starken Turbo-Vierzylinder aus dem bis zum Jahr 2000 gebauten Fiat Coupé ersetzt. Eine Brembo-Bremsanlage hinter modernen Felgen – farblich passend zu Außenspiegeln und Dach – sorgt dafür, dass auch eine zur Leistung passende Verzögerung möglich ist. Tuning-Trabbi zum echten Spaßmacher, die im Video erkennbare Beschleunigung muss sich hinter modernen Kraftzwergen jedenfalls nicht verstecken

Der Trabant "Trabbi" RS im Video:


Tuning Ein Trabbi mit knapp 300 PS
Trabant mit Audi-TT-Motor: Tuning Ein Turbo-Trabbi mit knapp 300 PS

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.