X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Spyker C8 Preliator (2021): Preis (Update!) Spyker kündigt Sportwagen für 2021 an

Victoria Zippmann 03.09.2020

Den Spyker C8 Preliator hatte der niederländische Autobauer bereits 2016 angekündigt. Die Produktion ließ auf sich warten. Nun nimmt Spyker erneut Anlauf, um den Sportwagen endlich für 2021 zu realisieren. Das ist der zu erwartende Preis!

Der Spyker C8 Preliator soll nach vielen Jahren Wartezeit nun 2021 endlich gebaut werden. Das kündigte Spyker-Geschäftsführer Victor R. Muller Ende August 2020 an. Die Umsetzung soll eine Zusammenarbeit mit Firmen aus Motorsport, Design und Tuning ermöglichen. Hauptakteure sind Boris Rothenberg, der Besitzer des ehemaligen LMP1-Rennteams SMP Racing, und Michail Pessis, Mitbesitzer von SMP Racing und Inhaber des Motorsport-Unternehmens BR Engineering, der Design-Firma Milan Morady SA und der Tuning-Firma R-Company GmbH. Das erste gemeinsam produzierte Fahrzeug soll der C8 Preliator werden, der bereits 2016 vorgestellt worden ist. Damals war für den Sportwagen ein 4,2-Liter-V8 vorgesehen, der wahlweise über ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Sechsstufen-Automatik 525 PS und 600 Newtonmeter Drehmoment freisetzt. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h gaben die Niederländer seinerzeit mit 3,7 Sekunden an. Bei einer Länge von 4,63 Metern und einer Höhe von nur 1,20 Metern sollte die Flunder mit schlanken Scheinwerfern, großen Lufteinlässen und Aluminium-Chassis nur 1390 Kilogramm wiegen. Die spannende Frage, inwieweit der Spyker C8 Preliator (2021) diesen Angaben bei Fertigstellung noch entsprechen wird, bleibt vorerst unbeantwortet.

News Audi quattro concept
Coole Concept Cars: Studien ohne Serienmodell Liebe Hersteller, bitte bauen

Der Mercedes-AMG One (2021) im Video:

 
 

Geschätzer Preis des Spyker C8 Preliator (2021)

Was Spyker hingegen schon klar kommuniziert hat, ist die geplante Eröffnung des ersten von mehreren Flagship-Stores in Monaco. Dort möchten die Niederländer den Spyker C8 Preliator (2021) dem Publikum gebührend präsentieren. Passend zur von Spyker gewählten Zielgruppe wird wohl auch der Preis des Sportwagens ausfallen. Die zuletzt gemachten Angaben der Niederländer weisen für den C8 Preliator einen Preis ab 324.900 Euro aus. Die neue Kooperation mit dem russischen Oligarchen Rothenberger und seinem Geschäftspartner Pessis mischt aber nicht nur die Finanzkarten neu. Neben der Produktion des Sportwagens möchte Spyker auch den Weg zurück in den internationalen Motorsport finden. Für kurze Zeit war Spyker 2006 und 2007 mit dem Formel-1-Rennstall Midland F1 und später als Spyker F1 im Rennsport aktiv. Der Millionenverlust durch die Saab-Übernahme von 2010 setzte dem Unternehmen jedoch schwer zu. 2014 meldete Spyker Insolvenz an. Rund sieben Monate später war der Autobauer wieder zahlungsfähig und stellte auf dem Genfer Autosalon 2016 den ersten Prototypen des Spyker C8 Preliator (2021) vor. Dieser soll den Auftakt für zwei weitere Modelle bilden: Der bisher nur als Prototyp existente Spyker D8 Peking-to-Paris und der Spkyer B6 Venator sollen folgen.

News Tempolimit Niederlande
Niederlande: Tempolimit von 100 km/h auf Autobahnen Niederlande fangen mit Tempo 100 an

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.