Alle Infos zum Rolls-Royce Cullinan

Rolls-Royce Cullinan: Modellauto 1:8 Rolls-Royce-Modellauto zum Preis eines echten Autos

von Tim Neumann 25.05.2021

Den Rolls-Royce Cullinan bieten die Brit:innen auch in Kaminzimmer-Größe an. So hoch könnte der Preis für das Modellauto in der Größe 1:8 sein!

Wer es leid ist, immer in die Garage spazieren zu müssen, um seinen Rolls-Royce Cullinan betrachten zu können, dem bieten die Brit:innen eine Lösung: Ein handgefertigtes Modellauto im Format 1:8 fürs Kaminzimmer. Dieses kommt in derselben Ausstattung und Farbkombination wie das Pendant für die Straße – nur eben achtmal kleiner. Das gilt übrigens auch für den 6,75-Liter-V12, der exakt nachgebaut unter der Haube des Mini-Cullinan sitzt. Natürlich darf der:die Kunde:Kundin das SUV individuell konfigurieren, wenn er keine exakte Kopie seines Rolls-Royce Cullinan haben möchte. Dazu steht eine Farbpalette von ungefähr 40.000 verschiedenen Tönen bereit. Das 1:8-Modell besteht aus mehr als 1000 Einzelteilen und benötigt mit 450 Arbeitsstunden immerhin halb so viel Zeit wie das echte Auto. Dementsprechend kostspielig ist das Modellauto: Zwar schweigen sich die Brit:innen in Gentleman-Manier über den Preis aus, aber mit 30.000 Euro sollten Interessenten für das SUV samt ein Meter langer Glasvitrine rechnen. Damit wäre das Modellauto der günstigste neue Rolls-Royce Cullinan und gleichzeitig wohl eines der teuersten Modellautos der Welt. Wenn man außerdem bedenkt, welche fahrbereiten Autos sich stattdessen kaufen ließen, verzieht sich das Geld ganz schnell wieder zurück auf das Konto. Mehr zum Thema: Das ist der Rolls-Royce Cullinan

Fahrbericht Rolls-Royce Cullinan (2019)
Neuer Rolls-Royce Cullinan (2018): Erste Testfahrt Rolls-Royce-SUV auf großer Fahrt

Der Rolls-Royce Cullinan als Black Badge (Video):

 
 

Rolls-Royce Cullinan-Modellauto in 1:8 zu fünfstelligem Preis

Tags:
Copyright 2021 autozeitung.de. All rights reserved.