Posaidon E63 RS 830+: AMG-Tuning Posaidon hievt E 63 S auf 880 PS

von Sven Kötter 03.06.2020

Die Leistungsdaten des Posaidon E63 RS 830+ lesen sich derart beeindruckend, dass er das Serienmodell Mercedes-AMG E 63 S locker in den Schatten stellt. Sage und schreibe 880 PS holt der Tuner aus der Performance-Limousine.

Der Posaidon E63 RS 830+ erhält ein umfassendes Tuning-Paket, um auf beeindruckende 880 PS und elektronisch begrenzte 1200 Newtonmeter maximales Drehmoment zu kommen. Das Serienmodell Mercedes-AMG E 63 S kommt hier "nur" auf 612 PS und "bodenständige" 850 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit des E63 RS 830+ wird mit schwindelerregenden 358 km/h angegeben. Möglich wird die Leistungsexplosion durch eine optimierte Software in Kombination mit dem Einbau exklusiver Komponenten: Der Tuner setzt auf zwei Upgrade-Turbolader, eine erweiterte Ladeluftkühlung, eine optimierte Downpipe, sowie einen Sportluftfilter und ein Ansaugluft-Kit. Posaidon ist sich der gestiegenen Materialbelastung bewusst und verstärkt das Getriebe dementsprechend mit einer optimierten Software sowie nötigen Hardware-Modifikationen. Der Tuner aus Mülheim-Kärlich setzt im Kontrast zur anspruchsvollen Technik auf optisches Understatement. Das Ausgangsmodell, das werksseitig schon mit Carbon-Paketen ausgerüstet wurde, bleibt im Großen und Ganzen unangetastet. Details wie Splitter, Heckspoilerlippe und Diffusoreinsatz bestehen aus dem Leichtbau-Werkstoff. Auch die mattschwarzen 20-Zoll-Felgen kommen aus dem AMG-Regal. Damit steht der E63 RS 830+ von Posaidon zwar extrem sportlich da, verheimlicht aber seine gesteigerte Potenz gegenüber dem gleich aussehenden Serienmodell effektiv. Preise nennt der Tuner aus Rheinland-Pfalz noch keine. Zur Orientierung: Der "normale" AMG E 63 S mit 612 PS steht ab 122.725 Euro in der Preisliste.

Neuheiten Mercedes-AMG E 63 (S) 2017
Mercedes-AMG E 63 S (2017): Preis AMG E 63 ab 109.837 Euro

Mercedes-AMG E63 (2016) im Fahrbericht:

 
 

Tuning für Mercedes-AMG E 63 S: Posaidon E63 RS 830+

Ob der Posaidon E63 RS 830+ das Ende der Tuning-Fahnenstange sein wird, ist unklar. Posaidon tunte den Vorgänger auf noch beeindruckendere 1020 PS und 1400 Newtonmeter. Bei dem Motor handelte es sich allerdings um den 5,5 Liter großen V8-Biturbo (M157). Im aktuellen E 63 und dementsprechend auch im Posaidon E63 RS 830+ steckt der nur noch vier Liter große V8-Biturbo der M177-Generation. Ob hier ähnliche Leistungsdaten möglich sind, wird sich zeigen.

Tuning Mercedes-AMG E 63 von Posaidon
Mercedes-AMG E 63: Tuning von Posaidon 1020 PS in Posaidons RS850+

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.