Alle Infos zum Porsche Cayenne

Porsche Cayenne E-Hybrid: Preis & Reichweite Reichweiten-Update für Hybrid-Cayenne

von AUTO ZEITUNG 29.10.2020

Der Porsche Cayenne E-Hybrid steht seit Mai 2018 beim Händler. Das SUV kombiniert den 340 PS starken 3,0-Liter-V6-Turbo mit dem 136 PS leistenden E-Motor. Wir nennen die Reichweite und den Preis.

Der Porsche Cayenne E-Hybrid ist seit 2018 verfügbar, startet zum Preis ab 90.447 Euro (Stand: Oktober 2020) und erhält 2020 ein Reichweiten-Update. Mit einer Akku-Kapazität von nun 17,9 statt zuvor 14,1 kWh kann das Hybrid-SUV nach WLTP eine Strecke von 48 Kilometer (zuvor 35) rein elektrisch zurücklegen. Allerdings halbiert sich die Höchstgeschwindigkeit im elektrischen Fahrmodus annähernd auf 135 km/h. Mit einer Systemleistung von 462 PS ist der Porsche Cayenne E-Hybrid (2018) 22 Pferdchen stärker als der Cayenne S. Im Zusammenspiel zwischen dem 3,0-Liter-V6-Turbo und dem 136 PS starken E-Motor erreicht der Cayenne ein maximales Drehmoment von 700 Newtonmetern, das eine Achtstufen-Automatik an alle vier Räder weiterleitet. In 5,2 Sekunden absolviert das knapp 2,3 Tonnen wiegende SUV den Standardsprint, das zudem über eine Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen verfügt.

Fahrbericht Porsche Cayenne E-Hybrid (2018)
Neuer Porsche Cayenne E-Hybrid (2018): Erste Testfahrt Der E-Hybrid sticht den Selbstzünder

Der Porsche Cayenne E-Hybrid (2018) im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Preis: Porsche Cayenne E-Hybrid (2018) mit 45 km Reichweite

Mit dem Reichweiten-Update zeigt sich auch der E-Charge-Modus des Porsche Cayenne E-Hybrid (2018) verändert, bei dem der Verbrenner die Batterie auflädt. Hier haben die Entwickler den Zielladestand von bisher 100 auf 80 Prozent reduziert. Hintergrund ist, dass der Akku ab einem Ladezustand von rund 80 Prozent deutlich langsamer und somit ineffizienter lädt. An einer haushaltsüblichen 230-Volt-Steckdose benötigt das SUV bis zu sechs Stunden, um seine Akkus wieder vollständig aufzuladen. An einer Schnellladequelle reduziert sich die Ladezeit deutlich. Das Interieur des Porsche Cayenne E-Hybrid (2018) ist mit einem Infotainmentsystem ausgestattet, das über verschiedene Connectivity-Dienste und einen Touchscreen verfügt.

Neuheiten Porsche Cayenne III (2017)
Porsche Cayenne III (2017): Preis & Crashtest So sicher ist Cayenne Nummer 3

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.