Alle Infos zum Porsche 968

Porsche 968: Youngtimer kaufen Der Weg zum perfekten Porsche 968

von Jürgen Gassebner 19.10.2018
Inhalt
  1. Porsche 968 als Youngtimer kaufen
  2. Technik: Auf regelmäßigen Zahnriemenwechsel achten
  3. Ersatzteile: Guter Markt für Teile
  4. Kosten: Regelmäßige Wartungen verringern Folgekosten
  5. Technische Daten des Porsche 968
  6. Marktlage des Porsche 968

Es gibt viele gute Gründe, um den Porsche 968 als Youngtimer zu kaufen. Neben dem Wertsteigerungspotential bietet das Auto enormen Fahrspaß. Beim Kauf gilt es dennoch eines zu beachten!

Die Anschaffung eines Porsche 968 stellt eine lohnende Investition dar, denn neben enormem Fahrspaß bietet der 3,0-Liter-Vierzylinder durchaus auch Wertsteigerungspotenzial. Gute gepflegte Exemplare finden sich immer wieder am Markt, wenngleich meist mit hohen Laufleistungen von deutlich oberhalb der 100.000 Kilometer. Im Gegensatz zur 944-Familie halten sich die Fahrzeuge mit erheblichem Wartungsstau aber in erfreulichen Grenzen. Dennoch gilt auch hier: Ein plausibel geführtes Scheckheft oder eine entsprechende Dokumentation sollte vorhanden sein, wenn man den Youngtimer kaufen möchte.

Fakten zum Porsche 911 im Video:

 
 

Porsche 968 als Youngtimer kaufen

Grundsätzliche Probleme mit Korrosion kennt der insgesamt 11.248 Mal gebaute Porsche 968 dank verzinkter und solide gefertigter Karosserie kaum. Lediglich im Bereich der Hinterachsaufnahme, der hinteren Radkästen sowie in den seitlichen Kofferraumfächern kann Korrosion auftreten, was sich jedoch einfach entdecken lässt. Ein Blick gilt auch dem Inneren der hinteren Seitenwände, was durch das Entfernen der Lüftungsgitter in den B-Säulen ebenfalls leicht möglich ist. Mehr zum Thema: Oldtimer kaufen

Classic Cars Porsche 911 Carrera RS 3.8 (1995)
Porsche 911 Carrera RS 3.8 (1995): Verkauf  

1995er Carrera für 400.000 Euro

 

Technik: Auf regelmäßigen Zahnriemenwechsel achten

Der kernige Vierzylindermotor und die Kraftübertragung via Sechsgang-Getriebe beziehungsweise Automatik im Youngtimer sind für hohe Laufleistungen gut, ärgern jedoch mitunter durch Undichtigkeiten an den Radialdichtringen von Kurbelwelle sowie den Antriebswellen. Wie bei den eng verwandten 944-Modellen ist auch beim Porsche 968 auf den regelmäßigen Zahnriemenwechsel sowie gegebenenfalls auch den Tausch der Wasserpumpe zu achten.

Classic Cars Ruf R56.11
Ruf R56.11 (Porsche 356): Classic Cars  

Der 356 gibt ein Ruf-Zeichen

 

Ersatzteile: Guter Markt für Teile

Die Ersatzteilsituation für den Porsche 968 ist gut und verspricht Freude ohne Reue mit einem wunderbaren Porsche-Klassiker. Werksseitig steht der 968 längst im Fokus: Auf der Website classicshop.porsche.com bietet Porsche Classic zahlreiche Ersatzteile online an. Mehr zum Thema: Autoteile steigen im Preis

Classic Cars Porsche 944 turbo
Porsche 944 turbo: Classic Cars  

Maximale Effizienz beim 944 turbo

 

Kosten: Regelmäßige Wartungen verringern Folgekosten

Die Unterhaltskosten für einen Porsche 968 sind nicht zu unterschätzen. Auch wenn die Technik äußerst zuverlässig ist, gehen große Inspektionen mit Zahnriemenwechsel durchaus ins Geld. Wer glaubt, er fahre mit einem 968 deutlich preiswerter als mit einem vergleichbaren 911, der irrt. Dafür liegen die Einstandspreise allerdings deutlich unterhalb des Elfers. So darf der 968 durchaus als preisgünstige und fahrdynamisch durchaus ebenbürtige Alternative zur heckmotorgetriebenen Sportwagenikone der Zuffenhausener gelten. Das sicherste Rezept gegen exorbitante Folgekosten ist wie immer eine regelmäßige Wartung.

Classic Cars porsche 964 carrera 2 944 turbo vergleichstest sportwagen classic cars fahraufnahme
Porsche 911 Carrera 2/944 Turbo: Classic Cars  

Porsche-Ikonen im Bruder-Duell

 

Technische Daten des Porsche 968

 Porsche 968
ZylinderR4
Hubraum2990 cm³
Leistung176 kW/240 PS bei 6200/min
Maximales Drehmoment305 Nm bei 4100/min
Getriebe/AntriebSechsgang-Getriebe; Hinterradantrieb
Beschleunigung (0 - 100 km/h)6,5 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit252 km/h
Leergewicht1370 Kilogramm
Verbrauch10 l /100 km
Reifen vorne205/55 R 16
Reifen hinten225/50 R 16
Bauzeit1991 bis 1995
Preis98.800 Mark (1991)
 

Marktlage des Porsche 968

Zustand 2Zustand 3Zustand 4
34.500 Euro23.200 Euro11.500 Euro

Wertentwicklung: leicht steigend

von Jürgen Gassebner von Jürgen Gassebner
Unser Fazit

Bis vor wenigen Jahren führte der Porsche 968 ein Schattendasein, doch das hat sich geändert. Längst sind die 968-Modelle zu begehrten Porsche-Klassikern gereift, auch wenn nicht wenige von ihnen über beträchtliche Laufleistungen verfügen. Entsprechend hoch liegen die Preise für Exemplare mit weniger als 100.000 Kilometern auf der Uhr. Die gute Nachricht: Die 968-Technik ist sehr ausgereift und zuverlässig. Deshalb besteht kein Grund zur Scheu, auch ein gut gewartetes Exemplar mit höherer Laufleistung in Betracht zu ziehen. Ein klarer Kauftipp!

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.