Alle Infos zum Peugeot Rifter

Peugeot Rifter (2018): L2, Camper & Innenraum Rifter nicht mehr mit Verbrennern bestellbar

von Sven Kötter 11.01.2022

Der Peugeot Rifter bereichert seit 2018 das Portfolio an praktischen Fahrzeugen des Stellantis-Konzerns und ist das Schwestermodell des Kleintransporters Partner – ab 2022 aber nur noch vollelektrisch. Alle Informationen zu L2, Camper und Innenraum!

Peugeot Rifter heißt seit 2018 der neue Familienfreund aus Frankreich, zuletzt zu einem Preis ab 23.890 Euro (Stand: Dezember 2021). Seit Januar 2022 ist der Rifter nur noch batterieelektrisch zu ordern. Während er in seinem früheren Leben als Partner Tepee stets im Schatten seines Bruders Berlingo stand, verpasste ihm Peugeot 2018 die nötige Eigenständigkeit, um verstärkt wahrgenommen zu werden. Die markante Front mit Markengesicht kombiniert Peugeot mit robusten, unlackierten Anbauteilen, beispielsweise an den Radhäusern. Als Besonderheit bot Peugeot in Partnerschaft mit dem Allradspezialisten Dangel eine Allradversion des Rifter an. Damit hebt er sich von seinen Brüdern Citroën Berlingo und Opel Combo Life ab, die nur mit Frontantrieb angeboten werden. Wer auf Allrad verzichten, aber nicht vor dem nächsten Feldweg kapitulieren will, kann den Peugeot Rifter (2018) mit Advanced Grip Control ausrüsten. Die intelligente Elektronik ermöglicht  im Zusammenspiel mit eigens entwickelten Allwetterreifen von Michelin passende Fahrprogramme für das nächste Abenteuer abseits der Straße. Sportliche Naturen können zur Ausstattungslinie GT Line greifen, die mit dynamischen Details ausstaffiert wird. Das Motorenangebot des Hochdachkombis umfasste zwei Dreizylinder-Benziner mit 110 oder 130 PS und drei Vierzylinder-Diesel mit 1,5 Litern Hubraum und 75, 100 und 130 PS. Der starke Benziner war im Peugeot Rifter (2018) serienmäßig, der stärkste Diesel optional mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe ausgestattet. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Elektroauto Peugeot e-Rifter (2021)
Peugeot e-Rifter/e-Partner: Preis & Reichweite Peugeot zeigt den e-Rifter

Der Peugeot Rifter im Video:

 
 

Alles zum Innenraum der L2- & Camper-Version des Peugeot Rifter (2018)

Im Innenraum empfängt der Peugeot Rifter (2018) seine:n Fahrer:in mit dem markentypischen i-Cockpit. Das kleine Lenkrad ist unterhalb der hoch liegenden Instrumente platziert. Ein Head-up-Display wird im Gegensatz zu Berlingo und Combo Life nicht angeboten. Die Mittelkonsole wird von einem acht Zoll großen Touchscreen dominiert. Bemerkenswert sind die zahlreichen Ablagen und Staufächer. Je nach Version bieten alleine die Staufächer ein Gesamtvolumen von 186 Litern. Optional erhellt ein großes Panoramadach mit verschiebbarer, lichtdurchlässiger Konsole den riesigen Innenraum. Den Rifter gibt es in zwei Außenlängen: 4,40 Meter (L1) oder 4,75 Meter (L2). Alle drei Plätze in der zweiten Reihe verfügen über Isofix-Verankerungen. Der Kofferraum fasst 775 bis 4000 Liter. Beliebte und praktische Details wie die seitlichen Schiebetüren oder die separat zu öffnende Heckscheibe besitzt der abenteuerlustige Franzose weiterhin. Auch wenn Peugeot 2018 die spannende Camper-Studie Rifter 4x4 Concept mit Dachzelt vorgestellt hat: Campingfreunde werden nur bei Spezialisten fündig, die den Peugeot Rifter (2018) auf unterschiedliche Weise zum Camper umbauen.

Test Peugeot Rifter (2018)
Peugeot Rifter: Test Rifter als Partner für alle Fälle

Der Peugeot Rifter (2018) im Crashtest-Video:

 
 

Peugeot Rifter (2018) im Crashtest

Vier Sterne erhält der Peugeot Rifter (2018) von Euro-NCAP im Crashtest. Während der Schutz von erwachsenen Passagier:innen mit einer 91-Prozent-Wertung sehr gut ausfällt, wird der für Kinder an Bord mit 81 Prozent um zehn Prozentpunkte schlechter bewertet. Nicht sonderlich gut ist der Schutz für Fußgänger:innen und Radfahrende. Hier erreicht der Hochdachkombi lediglich 58 Prozentpunkte. Die Assistenzsysteme werden mit 68 Prozent angegeben. Da der Rifter baugleich mit Citroën Berlingo und Opel Combo ist, gilt die Wertung auch für die Schwestermodelle.

Neuheiten Peugeot Rifter 4x4 Concept (2018)
Peugeot Rifter 4x4 Concept: Erste Informationen Rifter mit Zelt auf dem Dach

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.