Alle Tests zum Hyundai i30

Neues Hyundai i30 Facelift (2020): Erste Testfahrt Erste Fahrt im neuen i30 Facelift mit Mild-Hybrid-Technik

von Paul Englert 08.07.2020

Bei unserer ersten Testfahrt fühlen wir dem neuen Hyundai i30 Facelift (2020) auf den Zahn. Kann der 1.5 T-GDI 48V mit Mild-Hybrid-Technik überzeugen?

Das neue Hyundai i30 Facelift (2020) will mit schnittigerer Optik sowie modernisierten Konnektivitäts- und Sicherheitsfunktionen überzeugen. Auch die Antriebstechnik wurde aktualisiert mit neuem Basismotor: Der 1,5 Liter-Saugbenziner leistet 110 PS (ab 18.511 Euro), alle anderen Benziner und Diesel (120 bis 159 PS) werden von Turboladern flankiert und erhalten eine Mild-Hybrid-Unterstützung. Für unsere erste Testfahrt im Vorserienauto stand der 1.5 T-GDI, der ab Herbst 2020 beim Händler steht, in Verbindung mit Sechsgang-Getriebe bereit. Dieses hat eine elektronisch gesteuerte Kupplung, die, wenn man ein paar Sekunden vom Gas geht, öffnet und damit den Motor abkoppelt. Das sogenannte "Segeln" kannten wir bisher nur von automatisch schaltenden Getrieben, es funktioniert aber auch während unserer ersten Testfahrt mit dem neuen Hyundai i30 Facelift (2020) fast unbemerkt. Mehr zum Thema: Das ist das Hyundai i30 Fastback Facelift

Neuheiten Hyundai i30 Facelift (2020)
Hyundai i30 Facelift (2020): Preis/Innenraum/N Line Aufgefrischter i30 kostet ab 18.990 Euro

Der Hyundai i10 im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Hyundai i30 Facelift (2020)

Das Steuergerät des neuen Hyundai i30 Facelift (2020) entscheidet allerdings situationsabhängig, ob gesegelt oder rekuperiert wird. Schaltet der Antrieb im Schiebebetrieb auf Rekuperation, ist eine Bremswirkung spürbar. Die dabei gewonnene Energie wird in einem Extra-Akku (0,44 kWh) gespeichert, um beim Beschleunigen den Riemen-Starter-Generator zu versorgen, der wiederum den Verbrenner auf Touren bringt. Trotz sportlicherer N Line-Abstimmung ist der Fahrkomfort des neuen Hyundai i30 Facelift (2020) gut, die Straßenlage wirkt bei unserer ersten Testfahrt satt und sicher. Auch die umfangreiche Serienausstattung des i30 mit dem 1.5 T-GDI (ab Trend) überzeugt – zum Beispiel mit DAB-Radio, Apple CarPlay und Android Auto, Klimaautomatik, aktivem Spurhalte- sowie Notbremsassistenten und Rückfahrkamera.

Neuheiten Hyundai i30 Kombi Facelift (2020)
Hyundai i30 Kombi FL (2020): Preis/Kofferraumvolumen Hyundai nennt den Preis

von Paul Englert von Paul Englert
Unser Fazit

Modern, sicher, technisch aktuell – das neue Hyundai i30 Facelift (2020) ist gelungen, bei unserer ersten Testfahrt überzeugt der neue Antrieb.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.