Alle Tests zum Bentley Continental GT

Neuer Bentley Continental GTC (2019): Erste Testfahrt Bentleys Über-Cabrio angetestet

von Johannes Riegsinger 28.02.2019

Der neue Bentley Continental GTC (2019) präsentiert sich bei unserer ersten Testfahrt so leise und verwindungssteif wie sein geschlossener Vorgänger, aber gleichzeitig so schnell und stark wie ein Sportwagen – und all das bei majestätischer Gelassenheit. 

19 Sekunden – so lange dauert es, um aus dem neuen Bentley Continental GTC (2019) einen mächtigen Open Air-Tourer zu machen. Das elektrisch betätigte Cabrio-Dach öffnet und schließt bei unserer ersten Testfahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Das elegante Power-Cabriolet bietet also innerorts eine spektakuläre Show mit dem in Z-Form faltenden Stoffdach, ohne den Verkehr aufzuhalten oder gar stoppen zu müssen. Und das Hightech-Dach des neuen Bentley Continental GT Convertible bietet weitere Luxus-Momente: Durch eine aufwändige Dämmung ist das neue Continental-Cabriolet so leise wie das Coupé des Vorgängers und voll wintertauglich, darüber hinaus deutet eine besonders exklusive, optionale Stoffvariante den typischen Look von englischem Tweed an. Damit der neue Bentley Continental GTC (2019) den hohen Ansprüchen der englischen Luxus-Marke genügt, wurde das Chassis gegenüber dem Vorgänger fünf Prozent steifer und beeindruckende 20 Prozent leichter.

Neuheiten Bentley Continental GTC (2019)
Bentley Continental GTC (2019): Motor Das Luxus-Cabrio zeigt sich

Neuer Bentley Continental GTC (2019) im Video:

 
 

Erste Testfahrt im neuen Bentley Continental GTC (2019)

Dank Allradantrieb, großem Biturbo-W12-Zylinder mit 6.0-Liter Hubraum und äußerst solider Machart ist der neue Bentley Continental GTC (2019) trotzdem stolze 2,4 Tonnen schwer – und damit immer noch kein spürbares Hemmnis für die Urgewalt des 635 PS starken Zwölfzylinders mit seinem Maximaldrehmoment von 900 Nm, das bereits ab 1350 Umdrehungen anliegt und Fahrleistungs-Fabelwerte realisiert, die für jede noch so penibel geföhnte Frisur das sofortige Fahrtwind-Aus bedeuten: Bis zu 333 km/h schnell, Beschleunigung aus dem Stand in 3,8 Sekunden und dazwischen gepflegter Irrsinn. Dass dieses Über-Cabriolet dann doch "nur" 12,3 Liter Superbenzin/100 km verbraucht, spricht für die Effizienz des modernen Antriebs mit seiner kombinierten Saugrohr/Benzin-Direkteinspritzung und Zylinderabschaltung im Teillastbetrieb.

Neuheiten Bentley Continental GT (2017)
Bentley Continental GT (2017): Preis & Motor Mega-Comeback des Continental GT

 

635 PS starker W12 im Continental GTC (2019)

Auf unserer ersten Testfahrt verlockte der neue Bentley Continental GTC (2019) übrigens in den seltensten Fällen dazu, sein immenses Leistungspotenzial auszuloten: Der Continental kann ultraschnell, ultrastabil, beeindruckend handlich – aber seine ganze Majestät lebt dann am authentischsten auf, wenn sich der Fahrer bei gelassenem Cruising-Tempo einwählt. Brachialer Schub aus dem Drehzahlkeller, leichtfüßiges Dahinschnüren, seidig knurrender Sound, kaum merkliche Schaltvorgänge des 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebes, definiertes und gleichzeitig entspanntes Abrollen – genau so gehen enorme Tagesetappen auf kurvigem Hinterland-Territorium hervorragend von der Hand. Wenn sich dann noch über dem neuen Bentley Continental GTC (2019) ein endlos blauer Himmel spannt, ist selbst im Februar Sommer. Und das auch, wenn die Außentemperaturen noch nicht ganz mitmachen: Heizbare Armlehnen, Sitze und Lenkrad auf Stufe Drei drehen, dazu den Warmluft-Föhn aus der Nackenstütze an und "Aah" sagen.

Neuheiten Bentley Continental GT Speed (2019)
Bentley Continental GT Speed (2019): Erste Fotos Speed für den Continental GT

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.