Alle Infos zum Mercedes SL

Mercedes 190 SL (W121 BII): Oldtimer kaufen Mercedes 190 SL ist ein teurer Traum

von Thomas Pfahl 21.12.2018
Inhalt
  1. Mercedes 190 SL als Oldtimer kaufen
  2. Technische Daten des Mercedes 190 SL (W121 BII)
  3. Marktlage des Mercedes 190 SL 

Der Wert guter Mercedes 190 SL (W121 BII) ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Classic Cars zeigt, was man beim Kauf des Oldtimers beachten sollte.  

Wer darüber nachdenkt, sein hart verdientes Geld in einen Mercedes 190 SL (W121 BII) zu investieren, möchte natürlich vor dem Kauf des Oldtimers auf Nummer Sicher gehen. Und das heißt: Zumindest eine nachvollziehbare Historie ist Pflicht. Die zahllosen Detail-Veränderungen im Laufe der Bauzeit helfen, unsachgemäße Restaurierungen zu entlarven. Motorhaube, Türen und Heckdeckel sind aus Alu gefertigt und daher unempfindlich gegen Rost. Für den Rest der Außenhaut gilt das leider nicht, auch der mit der Karosserie verschweißte Rahmenboden ist gefährdet. Auffällige Spaltmaße verraten mögliche Unfallschäden. Die Abstände der Stoßstangen-Ecken zur Karosserie sollten links und rechts gleich sein. Fehlende Chromteile sehen unschön aus und machen die Vervollständigung des Mercedes 190 SL (W121 BII) und damit den Kauf des Oldtimers teuer.

 

Mercedes 190 SL als Oldtimer kaufen

Der Mercedes 190 SL (W121 BII) ist rund 60 Jahre alt. Dass es in dieser Zeit zu Motorschäden gekommen sein kann, ist nicht auszuschließen. Aber es sollte dokumentiert werden. Die (Solex-) Vergaser sollten original sein und einwandfrei funktionieren. Die vier Trommelbremsen sind über ein Einkreis-System verbunden – auch hier sollte alles in Ordnung sein. Einen Bremskraftverstärker gab es ab 04/56 serienmäßig. Die üblichen Alterserscheinungen am Fahrwerk können auch hier auftreten, eine regelmäßige Wartung ist unbedingt erforderlich. Fast alles, was benötigt wird, ist auch zu bekommen. Mercedes-Benz selber kümmert sich um seinen legendären Klassiker, aber auch Experten wie Fritz Wallner und andere halten viele Teile bereit, die zum Aufbau und Betrieb eines Mercedes 190 SL benötigt werden. Neben diversen Nachfertigungen sind mit etwas Glück sogar noch originale Neuteile (NOS) zu bekommen – die dann natürlich ein entsprechendes Alter erreicht haben. Mercedes 190 SL-Fahren ist nicht günstig, das sollte schon vor dem Kauf klar sein. Dem hohen Einstandspreis folgen die Kosten für den Unterhalt. Die Wartung ist eine Sache für Experten, die die Einstellwerte kennen und das passende Spezialwerkzeug haben.

 

Technische Daten des Mercedes 190 SL (W121 BII)

 Mercedes 190 SL (W121 BII)
Zylinder/VentileR4-Zylinder, vorn längs eingebaut
Hubraum1897
Leistung105 PS
Max. Drehmoment142 Newtonmeter/3200/min
Getriebe4-Gang, manuell
AntriebHinterradantrieb
L/B/H4290/1740/1320
Leergewicht1140 kg
Höchstgeschwindigkeit180 km/h
Beschleunigung0 auf 100 km/h in 14,5 s
Verbrauch8,6 l/100 km
Bauzeit1955-1963
Stückzahl25.881
Grundpreis16.500 Mark
 

Marktlage des Mercedes 190 SL 

ZustandPreis
Zustand 2121.000 €
Zustand 383.000 €
Zustand 452.000 €
Wertentwicklungstagnierend

von Thomas Pfahl von Thomas Pfahl
Unser Fazit

Natürlich – und glücklicherweise – ist der kleine Mercedes 190 SL keine reine Wertanlage wie sein großer Bruder 300 SL. Er ist ein Auto zum Fahren, ein echter Schönwetter-Cruiser. Aufgrund seiner bildhübschen Erscheinung will man ein authentisches, vollständiges Auto haben. Schief sitzende Stoßstangen, gerissene Sitze oder angegammelte Blechkanten passen einfach nicht zu diesem Oldtimer. Und das macht die Sache teuer. Man sollte sich bewusst sein: Mit dem Kauf oder auch einer Restaurierung ist das Ende der Fahnenstange nicht erreicht. Der Mercedes 190 SL braucht dauerhaft Zuwendung. Und die sollte er auch bekommen.

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.