Alle Infos zum Mercedes G-Klasse

Mercedes G 63 AMG 6x6: Tuning von Mansory Exklusives 6x6-Vergnügen

von AUTO ZEITUNG 21.08.2018

Auf der Jagd nach Extremen geht Mansory einen gewaltign Schritt und packt 840 PS sowie1000 Newtonmeter in den Mercedes G 63 AMG 6x6!

Auf der Suche nach einem neuen Alltagsauto dürften die wenigsten Kunden des Mercedes G 63 AMG 6x6 gewesen sein, als sie sich für das Offroad-Monster mit drei Achsen entschieden haben. Vielmehr geht es häufig darum, den ohnehin schon exklusiven Fuhrpark um ein beinahe einzigartiges Gefährt zu ergänzen – selbst zwischen Rolls-Royce und Ferrari ist dem Dreiachser Aufmerksamkeit sicher. Die Exklusivität des Mercedes G 63 AMG 6x6 leitet sich aber nicht nur aus seinen drei Achsen ab, sondern auch aus dem Kaufpreis: 379.000 Euro Grundpreis verlangen die Schwaben – und engen die Zielgruppe damit erheblich ein. Während der aberwitzige Preis das Auto für Normalverdiener unerreichbar macht, wird es für Superreiche im gleichen Atemzug noch interessanter.

Fahrbericht Mercedes G 63 AMG 6x6
Neuer Mercedes G 63 AMG 6x6 (2013): Erste Testfahrt Im Gelände mit dem G 63 AMG

Mercedes G 63 AMG 6x6 im Video:

 
 

Mercedes G 63 AMG 6x6 von Mansory

Und weil Geld für die meisten Kunden keine Rolle spielt, andererseits aber kaum genug Superlative in der Garage stehen können, gibt es natürlich auch noch Tuning-Möglichkeiten für die G-Klasse 6x6. Ein Angebot dieser Art kommt von Mansory, besteht aus zahlreichen Carbon-Anbauteilen und natürlich einer Leistungssteigerung – der V8-Biturbo leistet statt der serienmäßigen 544 PS im Anschluss an das Tuning 840 PS, das Drehmoment wird elektronisch auf 1000 Newtonmeter begrenzt. Dass den Individualisierungswünschen der Kunden auch im Innenraum höchstens von der eigenen Brieftasche Grenzen gesetzt werden, versteht sich bei Mansory von selbst.

News Mansory BMW X6 M tuning
Mansory: Die krassesten Boliden aus Brand Exklusive und brachiale Luxusautos

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.