Lancia Delta Integrale II (2019): Erste Fotos Der Rallye-Klassiker kehrt zurück

von Alexander Koch 05.06.2018

Diskussionen und Rätselraten haben ein Ende, der Lancia Delta Integrale II ist – endlich – beschlossene Sache. Vermutlich 2019 kommt die Neuauflage des Rallye-Klassikers und ist doch nur ein überarbeiteter Delta Integrale 16V! Hinter den Plänen steckt der italienische Rennfahrer Eugenio Amos.

Schon lange haben Sportwagenfans über den Lancia Delta Integrale II (2019) diskutiert und spekuliert, ob der Fiat-Konzern sich zu einer Neuauflage der Rallye-Ikone hinreißen könnte. Jetzt gibt es die heiß ersehnte Antwort: Nein, nicht der FCA lässt den legendären Lancia erneut aufleben, sondern eine kleine Entwicklungsfirma namens Automobili Amos, gegründet und geleitet vom italienischen Rennfahrer und Autonarren Eugenio Amos. Nach Vorbild des Singer-Porsche, dem 2018 modern interpretierten 964, soll schon bald ein von Grund auf neu konzipierter Delta entstehen. Damit ist auch klar, dass es sich nicht im Wortsinne um eine echte Neuauflage handelt, sondern um einen völlig überarbeiteten Delta Integrale 16V. Aus Amos' Sicht bestens als Basis geeignet, da dieses Modell nicht "erhalten werden muss". Nicht, dass wir uns missverstehen: Der Italiener ist tatsächlich ein großer Fan des Integrale und möchte ihm mit dem Lancia Delta Integrale II (2019) eine Art Denkmal setzen.

Oldtimer kaufen Lancia Delta HF Integrale
Lancia Delta HF Integrale: Kaufberatung (Test)  

Ultimativer Allradrenner Delta HF Integrale

 

Lancia Delta Integrale II (2019) von Automobili Amos

Wie es bei Denkmalen aber gerne mal so ist, verzerren sie die Vergangenheit etwas. Diese Freiheit nutzt Amos auch für den Lancia Delta Integrale II (2019). Mit rund 1000 Neuteilen und in drei- bis viermonatiger Arbeit erfährt die Delta-Karosserie eine komplette Überarbeitung, wird breiter und dafür in Handarbeit aus Aluminium gedengelt. Dass der Italiener nun drei anstatt zuvor fünf Türen aufweist, ist wohl die größte und einschneidendste Änderung – tut der klassischen Linie aber keinen Abbruch. Von dieser ist der italienische Rennfahrer schließlich auch ein großer Fan. Und obwohl er eine Evoluzione sein Eigen nennt, schwebt ihm für den Lancia Delta Integrale II (2019) eine deutlich hecklastigere Auslegung des Allradantriebs vor. Hierfür wird nicht nur der Motor überarbeitet, weshalb vieles dafür spricht, dass der 2,0-Liter-Vierzylinder mit dann wohl mehr als den 200 Serien-PS an Bord bleibt. Nein, auch die Aufhängung soll runderneuert werden.

Oldtimer Audi Sport quattro/Lancia Delta S4 Stradale
Audi Sport quattro/Lancia Delta S4 Stradale: Gruppe B  

Allrad-Monster von Audi und Lancia

 

Delta Integrale II breiter und dreitürig

Für Außenstehende sind die Pläne zum Lancia Delta Integrale II (2019) noch weitestgehend Theorie, da beim Designteam aus Mailand bislang nur ein unveröffentlichtes Tonmodell existiert. Auch die Präsentation des echten Neo-Klassikers, die Ende Mai 2018 auf der Villa d’Este Concours d‘Elegance stattfinden sollte, platzte. Trotzdem verspricht Automobili Amos, den runderneuerten Lancia schon bald in seiner finalen Form vorzustellen und veröffentlicht vorab einige Illustrationen auf Instagram. Wann der Lancia Delta Integrale II letztlich in der persönlichen, von zig automobilen Schätzen bestickte Garage von Eugenio Amos zum Verkauf steht, ist noch nicht klar. Doch bei nur 15 geplanten Exemplaren, von denen eines in die besagte Garage wandert, dürfte nicht nur der Preis bis weit in den sechsstelligen Bereich wandern. Auch die Chance, solch einen Lancia Delta Integrale II (2019) selbst sehen, fahren oder gar besitzen zu können, ist denkbar gering. In dieser Hinsicht sind sich Neuauflage und Original schon wieder sehr ähnlich.

Tags:

Wir kaufen dein Auto

Jetzt bewerten & verkaufen

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.