Ford Mustang Shelby GT350 (2019): Modellpflege Shelby GT350 wird überarbeitet

von Alexander Koch 13.06.2018

Der Ford Mustang Shelby GT350 erhält 2018 eine erneute Modellpflege fürs Modelljahr 2019. Die Überarbeitung des Pisten-Stangs betrifft insbesondere Aerodynamik, Fahrwerk und Bremsen. Kleiner Wehrmutstropfen: Das gilt nur für den US-amerikanischen Markt!

Eine Modellpflege für den Ford Mustang Shelby GT350 (2019)? Logisch, angesichts des Facelift für den Basis-Mustang – denkste! Tatsächlich ziert den Basis-Shelby noch unterhalb des Pistenninjas GT500 auch weiterhin die vielfach gescholtene Front mit den hochgezogenen Frontscheinwerfern. Was also bezweckt das zweite Mini-Facelift nach 2017? Das Feintuning betrifft weniger die Optik, denn die Aerodynamik, die Bremsen und das Fahrwerk. Doch der Reihe nach: Überarbeitete Spoiler vorne und hinten – am Heck nun mit einer zusätzlichen Abrisskante (Guerney Flap) – erhöhen bei hohen Tempi den Anpressdruck. Neu entwickelte Michelin-Reifen namens Michelin Sport Cup 2 – 295er vorne und 305er hinten – bauen außerdem einen höheren Grip auf. Sie rotieren auf ebenfalls neuen und daher steiferen Leichtmetallfelgen in der Größe 19 Zoll, die Sechskolben- und Vierkolben-Brembo-Bremsen vorne und hinten beherbergen. Mit der Modellpflege für den Ford Mustang Shelby GT350 (2019) erhielt auch das MagneRide-Fahrwerk eine Überarbeitung, Entwickler haben Federn wie Dämpfer neu abgestimmt. Ein neues Setup bekamen auch die elektrische Servolenkung und die dreistufige Stabilitätskontrolle.

Neuheiten Ford Mustang Facelift (2017)
Ford Mustang Facelift (2017): Preis, Motor & Crashtest  

Mustang Facelift erhält ein Upgrade

Fakten zum Ford Mustang im Video:

 
 

Modellpflege für den Ford Mustang Shelby GT350 (2019)

Nicht von der Modellpflege betroffen ist der Motor des Ford Mustang Shelby GT350 (2019), der auch weiterhin von einem frei atmenden 5,2-Liter-V8 mit 533 PS und 582 Newtonmeter Drehmoment befeuert wird. Die Kraft leitet ein Sechsgang-Schaltgetriebe an die Hinterräder weiter. Dem Innenraum spendiert Ford neue Materialien und ein optionales Carbon-Dekor für die Mittelkonsole. Ebenfalls neu ist das Audiosystem von Harman mit zwölf Lautsprechern und das serienmäßige Achtzoll-Multimediasystem Sync3. Die Auslieferung des Ford Mustang Shelby GT350 startet 2019, Preise nennen die Amerikaner für das dem US-Markt vorbehaltene Modell noch nicht.

Fahrbericht Ford Mustang GT Facelift (2018)
Neuer Ford Mustang GT Facelift (2018): Erste Testfahrt  

Mustang-Facelift angetestet

 

 

 

 

 

Tags:

Amazon Prime Day 2018

Die Schnäppchenjagd beginnt!

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.