Autos mit günstigen Ersatzteilpreisen Diese Marken helfen sparen

von Markus Bach 10.08.2018

Die Ersatzteilkosten unterscheiden sich von Auto zu Auto drastisch. Wir nennen Ihnen exklusiv die besten und günstigen Modelle.

Wer sich für einen "neuen" und günstigen Gebrauchtwagen interessiert, verschwendet meist keinen Gedanken an die Ersatzteil-Preise des Autos. Zustand, Leistung, Ausstattung und Verbrauch stehen beim Kauf im Vordergrund. Sogar die Felgen sind häufig wichtiger. Dabei machen die Ausgaben für Ersatzteile gerade bei Gebrauchtwagen einen hohen Teil der Unterhaltskosten aus. So sind etwa für die Auspuffanlage eines sechs Jahre alten Kia Rio satte 2302 Euro fällig – beinahe die Hälfte des Fahrzeugwerts. Und mit zunehmendem Alter des Gebrauchten steigt die Mängelhäufigkeit, außerdem erhöht sich die Zahl der Werkstattbesuche. Plötzlich entscheiden die Preise der Ersatzteile, wie sehr das Auto den Geldbeutel belastet. Daher haben wir die Gebrauchtwagen mit den günstigsten Ersatzteilen in fünf Klassen ermittelt. Wir wählten dabei Modelle aus dem Baujahr 2012 und konzentrierten uns auf die zehn am häufigsten benötigten Baugruppen. Bei allen Komponenten handelt es sich um Originalteile der Hersteller. Über die Platzierung der Modelle entscheidet der Gesamtwert der zehn Teile. Um die Ersatzteilpreise niedrig zu halten, bieten viele Hersteller sogenannte Austauschteile an. Diese sind gebraucht, wurden aber speziell aufbereitet. Oft reicht es nämlich aus, die abgenutzten Bereiche zu erneuern. Wichtig: Die Qualität eines Austauschteils entspricht der eines Originalteils, und die Hersteller gewähren die gleichen Garantien. Daher haben wir die aufbereiteten Teile – wenn möglich – in unsere Übersicht mit einbezogen.

News Autoersatzteile
Preiswerte Ersatzteile fürs Auto: Tipps zum Kauf!  

Steigende Preise für Autoteile

>> Alle Autos in unserer Übersicht: Ersatzteilpreise im Vergleich als PDF-Download

Tachomanipulation erkennen (Video):

 
 

Das sind Autos mit günstigen Ersatzteilpreisen

Das Ergebnis unserer Recherche: Bei den Ersatzteilen gibt es teils drastische Preisunterschiede. So ist das Auto mit den höchsten Kosten in der Mittelklasse mehr als doppelt so teuer wie das günstigste Modell. Bei den SUV beträgt der Aufpreis sogar unglaubliche 279 Prozent. Die zweite Erkenntnis: Wer sich für einen günstigen Gebrauchten entscheidet, kann nicht automatisch auf günstige Ersatzteilpreise hoffen. Ganz im Gegenteil: Hyundai und Kia verlangen etwa überdurchschnittlich viel für ihre Ersatzteile. Auch Skoda kann nicht punkten: Lediglich der Yeti schafft es bei den SUV unter die Top Ten. Bei den Kleinwagen, in der Kompakt- und Mittelklasse sind die Modelle der Tschechen sogar die teuersten aller VW-Konzernmarken – inklusive Audi. Die Wolfsburger selbst ordnen sich meist im Mittelfeld ein. Bester VW ist der Passat auf Platz fünf. Auch die Ersatzteile von Premiummarken müssen nicht unbedingt überteuert sein, siehe Mercedes. A- und C-Klasse gehören zu den günstigsten Modellen. Am sparsamsten fahren Gebrauchtwagenkäufer jedoch mit Renault: Die Franzosen holen zweimal den ersten Platz. Rechnet man die Tochtermarke Dacia hinzu, triumphieren sie sogar in drei Klassen. Je einmal gewinnen Mazda und Nissan, während Citroën ein Einzelsieg knapp verwehrt bleibt: Die Marke erreicht zweimal den zweiten und einmal den dritten Rang.

Reparatur & Wartung haeufigste Maengel bei der HU und AU Bremsen
Kosten beim TÜV/Hauptuntersuchung (2018)  

Diese Kosten lauern beim TÜV

 

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.