close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Audi A8

Audi RS 8 (Prototyp): Motor & technische Daten Es gibt den Audi RS 8 – wenn auch nur ein Mal!

AUTO ZEITUNG 08.12.2021

Es gibt ihn wirklich, den Audi RS 8 – wenn auch nur als Protoyp, den das Audi Forum Neckarsulm 2020 in einer Sonderausstellung präsentiert hat. Die technischen Daten des Motors weisen satte 520 PS aus. Und so könnte das aktuelle Audi-Flaggschiff als Audi RS 8 aussehen!

Bei diesem Anblick dürften sich so einige Audi-Fans wohl ungläubig die Augen reiben: Im Audi Forum Neckarsulm stand 2020 ein Prototyp des Audi RS 8, von dessen Existenz bislang wohl kaum jemand etwas wusste. Einziger Zweck des sogenannten "Innovationsfahrzeugs", das 2013 auf Basis des Audi S8 der vierten Generation gebaut wurde: die Basis für die Technik von morgen zu liefern. Daher ist das Einzelstück mit zahlreichen Sicherheitsfeatures ausgestattet, um deren Funktion im Fahrzeug auf Herz und Nieren testen zu können. Der Beifahrerairbag etwa sitzt nicht mehr im Armaturenbrett, sondern seitlich im Sitz. Außerdem wurden die Seitenairbags neu dimensioniert und über die gesamte Sitzhöhe eingesetzt, sodass sich der Luftsack nur noch in eine Richtung entfalten muss. Und auch einen Airbag, der verhindert, dass schlafende Passagier:innen im Liegen unter den Sitzen durchrutschen, hat der Audi RS 8 mit an Bord. Das spektakulärste Ausstattungsmerkmal des Prototyps dürfte aber die sogenannte 3G-Bremse sein, bei der in die Schweller eingelassene Kufen bei einer Vollbremsung ausfahren und sich auf die Straße drücken, um den Bremsweg zu verkürzen. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Neuheiten Audi A8 Facelift (2021)
Audi A8 (L) Facelift (2021): D5/Preis/Innenraum A8 Facelift kommt mit neuer Front

Das Audi A8 Facelift (2021) im Video:

 
 

Technische Daten: Audi RS 8 (Prototyp) mit 4,0-Liter-V8-Motor

Unter der Haube des Audi RS 8 Prototyps sitzt der gleiche 4,0-Liter-Biturbo-V8-Motor mit 520 PS und 650 Newtonmeter, der auch im damaligen Audi S8 zum Einsatz kam. Für die Kraftübertragung sorgen die achtstufige Tiptronic mit Sportprogramm und der permanente Allradantrieb quattro. In rund 4,1 Sekunden soll der Power-A8 so aus dem Stand auf Tempo 100 beschleunigen und maximal 250 km/h schnell werden. Für ein sportlicheres Fahrverhalten hielt ein selbstsperrendes Mittendifferential Einzug. Zu den Ausstattungshighlights gehören Sicherheitsgurte aus Seide, ein volldigitales Cockpit (auch wenn die Tasten zur Steuerung des MMI-Infotainmentsystems in der Mittelkonsole fehlen), ein ausgefallenes Bang & Olufsen-Soundsystem sowie ein mit Leder und Alcantara bezogenes, unten abgeflachtes Sportlenkrad. Zudem sind Mittelkonsole und Armaturenbrett mit Karbon verziert, es gibt orangefarbene Ziernähte und einen ebenfalls orangefarbenen Startknopf über dem Gangwahlhebel. In der Außenansicht sorgen eine im Vergleich zum S8 breitere Karosserie, ein weit nach unten gezogener Grill mit Wabengitter und riesige vordere Lufteinlässe für einen sportlichen Auftritt. Zudem rollt der Audi RS 8 auf zweifarbigen 21-Zoll-Rädern ab, die eine Keramik-Bremsanlage mit orangefarbenen Bremssätteln beherbergen. Ein echtes RS-Badge bekam das Innovationsfahrzeug allerdings nicht, da es sich zu keinem Zeitpunkt um eine tatsächlich geplante RS-Variante handelte. Das Emblem im Kühlergrill ist diesem nur nachempfunden und in Orange gehalten.

Neuheiten Audi S8 Facelift (2021)
Audi S8 Facelift (2021): Plus, Preis & PS Audi schärft den S8

Audi RS 8 (Illustration)
So könnte ein Audi RS 8 aussehen – Serienchance? Quasi null. Foto: X-Tomi Design
 

Illustration: So sähe ein aktueller Audi RS 8 aus

Dass es generell mal einen Audi RS 8 geben wird, ist unwahrscheinlich: Bisher sah die Audi Sport GmbH nämlich noch keine Notwendigkeit, den A8 respektive S8 einer Kraftkur im Sinne der RS-Philosophie zu unterziehen. Die Erfahrung zeig, dass sich die ausgeprägten Komfortwünsche der Luxusklasse-Kundschaft nur schwer mit der höchst dynamischen Auslegung der RS-Modelle verbinden ließen. Dennoch hat Photoshop-Illustrator X-Tomi Design die aktuelle Luxusklasse einer RS-Kur unterzogen und virtuell den Audi RS 8 erstellt. Optisch auffällig sind die aggressiv gestaltete Front mit Wabenkühlergrill und großen Lufteinlässen sowie die Kotflügelverbreiterungen für besonders großes Schuhwerk. Zwischen den Speichen der sportlich gezeichneten Leichtmetallfelgen blitzen rote Bremssättel hervor. Analog zum RS Q8 könnte auch den RS 8 ein Vierliter-V8 mit 600 PS sowie 800 Newtonmeter Drehmoment antreiben. Damit wäre das RS-Modell rund 30 PS stärker und sicherlich auch leicht schneller als der real existierende S8. 

Neuheiten Audi RS Q8 (2020)
Audi RS Q8 (2020): Motor & Ausstattung 600 PS machen den Q8 zum RS

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.