Alle Infos zum Audi A6

Audi RS 6 (C7): Tuning von Race! 710 PS starke Audi-Kampfrakete

von Alexander Koch 03.06.2020

Race! aus Südafrika macht seinem Namen alle Ehre und stellt mit diesem Audi RS 6 Avant (C7) einen Kampfkombi allererster Güte auf seine vier Räder. Was ihm an Munition fehlt, macht er mit 710 PS wieder wett. Dieses Tuning benötigt einen Waffenschein!

Der Audi RS 6 Avant (C7) mit seinem 4,0-Liter-V8-Biturbo ist ein beliebtes Tuningobjekt, Prior Design aus dem nordrhein-westfälischen Kampf-Lintfort kann davon ein Lied singen. Aber wer vermutet, eben jener Tuner aus Deutschland habe dem südafrikanischen Tuningprojekt von Race! sein Widebody-Kit entliehen, der irrt. Tatsächlich ist der Breitbau im Stile der Serienoptik eine Entwicklung aus dem eigenen Hause – und steht dem Powerkombi aus Ingolstadt hervorragend. An dieser Stelle enden schon die optischen Gemeinsamkeiten mit dem Ruhrpott-Tuner, da sich die Südafrikaner auf das Militär-Thema einschworen haben. Autofolierer Cazzmania hüllte den Audi RS 6 Avant (C7) in einer 3M-Folierung in mattem Militärgrün, das die breiten Backen zusätzlich betont. Da eine Prise Nostalgie einem Tuningprojekt noch nie geschadet hat, spendieren die Macher dem Renntransporter außerdem zahlreiche Reminiszenzen vom RS2: Da wären beispielsweise der Quattro-Schriftzug am Heck oder die Logos an Kühlergrill und Heckklappe, die an den legendären Fünfzylinder-Avant erinnern sollen. Mehr zum Thema: Das kostet der Audi A6 (C7)

Audi RS 6 Facelift (C7) im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Race!-Tuning für Audi RS 6 (C7)

Das Militär-Thema wiederum findet sich am Race!-RS-6 in Form des massiven Thule-Dachträgers mit knallgelben LED-Zusatzscheinwerfern, den Tarnnetzen an den hinteren Seitenscheiben und dem doch sicher eher amüsant gemeinten "None shall pass"-Sticker an der Motorhaube – zu Deutsch: Niemand soll unbemerkt vorbeikommen! Damit das ganz sicher nicht geschieht, haben die Südafrikaner den Ringeträger gehörig aufmunitioniert. Wulfchiptegnik spielte dem RS 6 die neuste Software und damit 710 PS sowie 926 Newtonmeter Drehmoment auf, die per Sportauspuff von Multek eindrucksvoll ins Szene gesetzt werden. Per 21 Zoll großen ADV.1-Felgen in Schwarz mit Pirelli-PZero-Pneus gelangt die Kraft schließlich über alle Viere auf die Straße. Wie schnell der Tarnflitzer nun ist, wurde nicht gemessen. Doch schneller als der 605 PS starke Serien-Audi RS 6 Performance (3,7 Sek./100 km/h & 305 km/h Spitze) ist der Tuningbolide alle Male. Trotz Militäroptik noch immer sein ureigenstes Element!  Mehr zum Thema: Das kostet der Audi RS 6 (C7)

Tuning Abt Audi RS6+ von Jon Olsson
Abt Audi RS6+ "Project Phoenix" von Jon Olsson Project Phoenix aus der Asche

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.