Stauprognose für das kommende Wochenende

Verkehrsituation Wochenende

Stau vermeiden: Die aktuelle Stauprognoseund Stauvorhersage für das kommende Wochenende auf Autozeitung.de

Auf Deutschlands Autobahnen könnte es am kommenden Wochenende (17. bis 19. Oktober 2014) eng werden: Der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) rechnen mit dichtem Reiseverkehr. In sieben Bundesländern und Teilen der Niederlande beginnen die Herbstferien. In Nordrhein-Westfalen, Thüringen, Dänemark und im Norden Hollands endet die schulfreie Zeit. Vor allem am Freitagnachmittag sei die Staugefahr groß, wenn auch noch der Berufsverkehr dazukomme. Auf Behinderungen müssen sich Autofahrer auf folgenden Strecken teils in beide Fahrtrichtungen einstellen:

Stauprognose für das Wochenende: 17. - 19. Oktober 2014

- Großräume Hamburg, Berlin, Frankfurt und München
- Fernstraßen von und zur Küste
- A 1 /A 3 /A 4 Kölner Ring
- A 1 Dortmund - Bremen- Hamburg - Lübeck
- A 2 Köln - Dortmund - Hannover - Berlin
- A 3 Oberhausen - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
- A 5 Kassel - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg - Flensburg
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 München - Nürnberg - Berlin
- A 10 Berliner Ring
- A 24 Hamburg - Berlin
- A 45 Aschaffenburg - Gießen - Hagen - Dortmund
- A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
- A 72 Chemnitz - Hof
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 96 München - Lindau
- A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
- A 99 Umfahrung München

Geduld brauchen alle Autourlauber zumindest abschnittsweise auch auf den Straßen in Österreich, in der Schweiz und in Italien: In Österreich sind vor allem die Autobahnen und Schnellstraßen im Großraum Wien, in Vorarlberg, Tirol und im Salzburger Land betroffen. In der Schweiz die Gotthard-Route und die Autobahn St. Gallen - Zürich - Bern, in Südtirol neben der Brennerautobahn auch die Pustertaler Staatsstraße und die Verbindung Reschenpass - Meran.

ADAC/az