Stauprognose für kommendes Wochenende

Verkehrsituation 7.8. - 9.8.2015

Stau vermeiden: Die aktuelle Stauprognose und Stauvorhersage für das kommende Wochenende auf Autozeitung.de

Auch am zweiten Augustwochenende (7. - 9. August 2015) drohen auf Deutschlands Autobahnen Staus. Nach Angaben des ADAC und des Auto Club Europa (ACE) rollt in den Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland die zweite Reisewelle an. Gleichzeitig enden in Nordrhein-Westfalen, Skandinavien und in Teilen der Niederlande die Sommerferien, weshalb Autofahrer in allen Richtungen mit Behinderungen rechnen müssen. Mehr als 400 Baustellen erfordern laut ADAC ebenfalls Geduld. Auf Stillstand müssen sich Autofahrer vor allem auf folgenden Strecken einstellen:

Stauprognose für das kommende Wochenende

- Alle Fernstraßen zu Nord- und Ostsee sowie in Gegenrichtung
- A 1 Puttgarden - Hamburg - Bremen - Dortmund - Köln
- A 2 Oberhausen - Dortmund - Hannover - Berlin
- A 3 Passau - Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
- A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
- A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel
- A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
- A 7 Flensburg - Hamburg
- A 7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg - Kassel - Hannover - Hamburg
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
- A 9 München - Nürnberg - Berlin
- A 19 Dreieck Wittstock/Dosse - Rostock
- A 24 Berlin - Dreieck Wittstock/Dosse
- A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
- A 81 Stuttgart - Singen
- A 93 Inntaldreieck - Kufstein
- A 95 /B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
- A 96 München - Lindau

In Rostock findet an diesem Wochenende das Segelgroßereignis "Hanse Sail" statt. Daher müssen sich Autofahrer in dieser Region auf besonders starkes Verkehrsaufkommen einstellen. Wegen regen Verkehrs müssen Urlauber außerdem auf der Umfahrung von München (A99) und dem Kölner Ring (A 1/A 3/A 4) sowie aufgrund von Baustellen auf dem Stadtring Berlin (A 100) mit Staus rechnen.

Im Ausland sind die größten Staus mittlerweile auf den Heimreisespuren zu erwarten. Wegen Grenzkontrollen müssen Heimkehrer aus Griechenland und der Türkei mit langen Wartezeiten bei der Einreise nach Ungarn rechnen.

dpa/az