Stauprognose für das kommende Wochenende

Verkehrsituation Wochenende

Stau vermeiden: Die aktuelle Stauprognose und Stauvorhersage für das kommende Wochenende auf Autozeitung.de

Die Staugefahr auf den Autobahnen ist am kommenden Wochenende (28. - 30. November 2014) nach Einschätzung von ADAC und Auto Club Europa (ACE) gering. Derzeit sei noch kein Wintereinbruch in Sicht. In den Ballungszentren wird der Verkehr allerdings zunehmen. Die Weihnachtsmärkte öffnen und ziehen Besucher in die Städte. Dafür werden die Autobahnen voraussichtlich weitgehend frei sein. Es ist mit wenig Reiseverkehr zu rechnen. Nur im Bereich von Baustellen könnte der Verkehr ins Stocken geraten. Am meisten gebaut wird laut dem ADAC auf folgenden Strecken:

Stauprognose für das Wochenende: 28.11. - 30.11.2014

- A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg
- A 2 Berlin - Magdeburg
- A 3 Nürnberg - Frankfurt - Köln
- A 4 Aachen - Köln
- A 6 Heilbronn - Nürnberg
- A 7 Kassel - Hamburg - Flensburg
- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München
- A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig
- A 14 Halle - Magdeburg
- A 27 Bremen - Bremerhaven
- A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
- A 61 Speyer - Ludwigshafen - Mönchengladbach
- A 81 Singen - Stuttgart und Heilbronn - Würzburg

Auch im benachbarten Ausland wird es ruhig bleiben. Dort müssen ebenfalls nur durch Baustellen kleinere Verkehrsstörungen einkalkuliert werden. In Tirol heißt es jetzt: Fuß vom Gas. Seit dem 20. November 2014 gilt auf der Inntalautobahn zwischen Kufstein und Zirl, zwischen Karrösten und Zams sowie auf der Brennerautobahn zwischen Innsbruck und Schönberg permanent Tempo 100. Dieses Tempolimit wurde eingeführt, um die Luftqualität zu verbessern. Deshalb müssen Autofahrer bei Geschwindigkeitsverstößen nicht mit dem üblichen Knöllchen, sondern aus Umweltschutzgründen mit einem wesentlich höheren Bußgeld rechnen.

ADAC/az