Kühlflüssigkeit fürs Auto Ratgeber: Richtiges Nachfüllen

27.03.2015

Der ADAC warnt vor dem Nachfüllen bei warmem oder gar laufendem Motor. Der Motor des Autos soll vorher abkühlen, um Schäden und Verletzungen zu vermeiden

Solange der Motor eines Fahrzeugs warm ist, sollte keine Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden. Das ist aus zwei Gründen riskant, so der Verkehrsclub:

Das Kühlsystem steht bei warmem Motor unter Druck, so dass beim Öffnen des Deckels Dampf und heiße Flüssigkeit herausschießen können. Und wer kalte Kühlflüssigkeit in einen heißen Motor einfüllt, riskiert laut dem ADAC Spannungsrisse.

 

Kühlmittelbehälter: Zur Not reicht auch Wasser

Bei zu niedrigem Kühlflüssigkeitsstand reicht es notfalls, nur Wasser nachzufüllen. Danach sollte allerdings möglichst zeitnah in einer Werkstatt die Kühlmittelkonzentration gemessen und gegebenenfalls auffrischt werden. Der optimale Füllstand im Kühlmittelbehälter ist bei kaltem Motor zwischen den Markierungen Minimum und Maximum.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.