Alle Infos zum VW Golf

VW Golf IV GTI V5 (1997): Preis & Motor Golf mit V5-Motor ab Werk

von Alexander Koch 01.10.2018

Was viele nicht wissen, den Fünfzylinder-Motor gab es auch im VW Golf IV GTI V5! Vielleicht auch, weil die recht exzentrische Motorisierung gern in der etwas preiswerteren Highline-Variante genommen wurde.

Das schnöde Blechkleid des VW Golf IV GTI V5 steht im recht krassen Kontrast zu dessen besonderen Inhalt in der Front: dem Motor. Mag der eine oder andere noch wissen, dass es die vierte Golf-Generation auch mit Fünfzylinder gab, kam der GTI aus dem Schatten des spritzigeren und zugleich sparsameren 1,8-Liter-Vierzylinder mit Turboaufladung nie so recht hinaus. So sorgt der bollernde Klang an der Tankstelle, auf dem Supermarkt-Parkplatz oder in der Nachbarschaft gerne einmal für fragende Blicke. Nein, Leute, dieses Auto gab es wirklich so. Ab Werk! Das bezeugen auch die V5-Embleme an Kühlergrill und Heckklappe. Weitere Insignien seiner Kraft verkneift sich der VW Golf IV GTI V5 allerdings: keine GTI-Logos, keine sportlichen Anbauteile, keine sichtbare Tieferlegung. Also muss es der Motor richten!

Neuheiten VW Golf IV GTI
VW Golf IV (1997): Preis & Motoren Alles zum Golf IV

Fakten zum VW Golf im Video:

 
 

Preis: VW Golf IV V5 Highline ab 37.000 D-Mark

Der Fünfzylinder ist ein direkter Ahne des populären, aber nicht Euro-3-fähigen VR6-Motors. Volkswagen-Entwickler schrumpften dessen Block um einen Zylinder sowie um 0,5 respektive 0,6 auf 2,3 Liter Hubraum. Und als Zeichen der Evolution entfiel auch das irreführende R im Namen, das durch die Sechszylinder so typisch für den VW-Konzern geworden war. Schließlich sind noch so eng gebaute V-Motoren keine Reihenmotoren, stimmt's? Die erste Ausbaustufe von 1997 bis 2000 leistete im VW Golf IV GTI V5 150 PS und 205 Newtonmeter Drehmoment. 2000 stellte Volkswagen den Fünfzylinder auf Vierventiltechnik um, ergänzte ihn um eine Doppelnockenwellenverstellung und optimierte die Einspritzung. Heraus sprangen 20 Extra-PS, zusätzliche 15 Newtonmeter Drehmoment und die Einstufung in Abgasnorm Euro 4. Also macht der VW Golf IV GTI V5 nun technisch wett, was ihm optisch fehlt?

Gebrauchtwagentest VW Golf IV
VW Golf IV: Gebrauchtwagen kaufen Darauf beim gebrauchten Golf IV achten

 

V5 im Golf IV auch als GTI

Nicht wirklich. Sportlicher als sein vierzylindriger Bruder war und wurde der VW Golf IV GTI V5 Zeit seines Autolebens nicht. Im Gegenteil, sowohl in der 150- als auch in der 180-PS-Ausführung war der 1,8-Liter-Turbo überlegen (8,5 bzw. 7,9 Sekunden zu 8,8 bzw. 8,2 Sekunden) und sparsamer (7,8 bzw. 8,4 Liter Super zu 9,3 Liter Super bzw. 8,7 Liter Super Plus). In der Kompaktklasse einen Fünfzylinder zu fahren, muss also andere Gründe haben – schließlich war die ebenfalls mit V5 erhältliche Highline bei einem Preis von rund 37.000 D-Mark alles andere ein Schnäppchen. Antwort gibt der Blick in alte Ausgaben der AUTO ZEITUNG: Hier schwören frühere Redakteurs-Kollegen auf den grummeligen, sonoren Klang, wie man es seinerzeit nur von Audi kannte. Dass er sich obendrein als recht drehfreudig, gar bissig erwies und Sauger-typisch einen gleichmäßigen Durchzug hat, sind weitere Trümpfe gegenüber dem vergleichsweise motionslosen Vierzylinder.

Neuheiten VW Golf III (1991)
VW Golf III (1991): Preis & Motoren Golf III revolutioniert die Kompakten

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.