VW ID. R: Rekord Nürburgring-Norschleife/Pikes Peak ID.R bricht Nordschleifen-Rekord

von Sven Kötter 04.06.2019

Der VW ID. R bricht alle Rekorde: Nachdem der Elektrorennwagen von VW bereits den Pikes Peak in Rekordzeit erklommen hat, stellt der Primus der ID.-Familie nun auch den Rekord für Elektro-Autos auf der Nürburgring-Nordschleife auf!

Der VW ID. R ist ein Rekordjäger. Den legendären Pikes Peak hat der Elektro-Rennwagen bereits in atemberaubenden 7:57,148 Minuten erklommen, jetzt knackt der Primus der ID.-Familie den nächsten Rekord. Mit dem Rennfahrer Romain Dumas am Steuer, bezwingt der VW ID. R die legendäre Nürburgring-Nordschleife in 6:05,336 Minuten. Damit entrohnt das Duo den englischen Rennfahrer Peter Dumbreck, der die grüne Hölle am Steuer des Nio EP9 in 6:45,900 bezwang. Mit dem Rekord für Elektrofahrzeuge erhält der VW ID.R und das Team von Volkswagen Motorsport den nächsten Ritterschlag. Bereits beim International Hill Climb 2018 sollte der VW ID.R "nur" die Rekordmarke für Elektro-Rennwagen knacken. Diese lag bei 8:57,118 Minuten und wurde 2016 von Rhys Millen in einem Tesla Roadster aufgestellt. Die Fahrt am 24. Juni 2018 wurde zu einem allumfassenden Triumph für die Volkswagen-Mannschaft rund um den Fahrer Romain Dumas. Noch nie konnte ein Fahrzeug den Berg in unter acht Minuten bezwingen. Die bisherige Rekordzeit von Sébastien Loeb wurde um 16 Sekunden unterboten. Die neue Bestzeit liegt nun bei 7:57,148 Minuten. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 150,82 km/h auf der 19,99 Kilometer langen Bergstrecke in Colorado (USA). Mehr zum Thema: Elektroautos

Neuheiten NextEV Nio EP9 (2016)
NextEV Nio EP9 (2016): Neue Fotos (Update!) Nio EP9 setzt neuen Nürburgring-Rekord

VW ID.R am Nürburgring (Video):

 
 

VW ID.R mit Rekord auf der Nürburgring-Nordschleife & am Pikes Peak

Möglich wurde die Fabelzeiten dank eines geballten Technikpakets unter der aerodynamischen Karosserie: Der Wagen verfügt über zwei Elektromotoren, die auf eine Leistung von 680 PS und einen maximalen Drehmoment von 650 Newtonmeter kommen. In 2,25 Sekunden beschleunigt er von Null auf 100. Zum Vergleich: Ein Formel-1-Bolide braucht rund 2,5 Sekunden. Der Supersportler hat ein Gewicht von unter 1100 Kilogramm. Die charakteristische Front der neuen ID.-Familie lassen sich genauso ausmachen wie der monströser Heckspoiler, der an den legendären Audi Sport quattro S1 erinnert, mit dem Walter Röhrl 1987 den Berg in Rekordzeit erklommen hat. "Der ID. R Pikes Peak und die Teilnahme am berühmtesten Bergrennen der Welt hat nicht nur symbolische Bedeutung, sondern ist auch ein wertvoller Härtetest für die Entwicklung von Elektro-Autos generell", sagt Entwicklungsvorstand Frank Welsch bei der Vorstellung des Boliden. Die Zeit der Verbrenner am Pikes Peak dürfte mit der Rekordfahrt 2018 endgültig vorbei sein. Elektro-Rennwagen, wie der VW ID. R Pikes Peak, haben enorme Vorteile in extremen Höhen, wo die Luft dünn, sprich sauerstoffarm, wird.

VW ID. R am Pikes Peak (Video):

 

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.