Alle Infos zum Porsche 911

Porsche 911 Hybrid (2026): Preis & PS Porsche elektrifiziert den 911

von Tim Neumann 11.09.2020

Porsche-Boss Oliver Blume bestätigt, dass der Elfer elektrisch wird: Der Porsche 911 Hybrid könnte 2026 mit mehr als 700 PS und zum Preis von geschätzten 250.000 Euro kommen!

Auch an Porsches Sportwagen-Evergreen geht die Elektrifizierung nicht spurlos vorüber: Porsche-Boss Oliver Blume bestätigt einen Porsche 911 Hybrid (2026) für die 992-Baureihe. Im Gespräch mit dem britischen Fachmagazin Autocar erklärte Blume außerdem, dass noch 2020 entschieden wird, ob auch Cayman und Boxster elektrifiziert werden sollen. Jedoch steht bislang weder für die Einstiegssportler noch für den 911 fest, welche Art von Hybrid-Technik zum Einsatz kommen wird. Für einen Mildhybrid spricht die vergleichsweise simple Einbaumöglichkeit. Damit wären zumindest schärferen Umweltzonen-Bestimmungen genüge getan. Die radikalere, aber gleichzeitig auch Performance-orientiertere Alternative wäre ein Porsche 911 Hybrid (2026) mit Plug-in-Hybrid wie in den S e-Hybrid-Modellen Cayenne und Panamera. Die Technik würde zwar jetzt schon unter die Silhouette des 992ers passen, doch kämpfen die Ingenieure noch mit dem deutlich erhöhten Gewicht von mehr als 100 Kilo wegen des zusätzlichen Batteriesystems. Mehr zum Thema: Der Porsche 911 Turbo kommt stark wie nie

Neuheiten Porsche 911 Turbo S Cabrio (2020)
Porsche 911 Turbo (S) Cabrio (2020): Preis & PS 580 PS im 911 Turbo Cabrio

Die erste Testfahrt des Porsche Taycan 4S im Video:

 
 

So hoch könnte der Preis des Porsche 911 Hybrid (2026) sein

Ein Porsche 911 Hybrid (2026) letzterer Sorte würde leistungsmäßig sogar den 911 Turbo S überflügeln, welcher aktuell beeindruckende 650 PS leistet. Im Panamera S e-Hybrid leistet das Hybridsystem 680 PS. Wenn der 911 Hybrid schätzungsweise gegen Ende des Modellzyklus um 2026 herum kommt, dürfte die Technik noch weiter fortgeschritten sein, so dass einer Leistung von mindestens 700 PS nichts mehr im Wege steht. Ein Porsche dieses Kalibers hätte jedoch auch seinen Preis: Der Turbo S kostet schon rund 220.000 Euro – 250.000 Euro sollten Interessenten für den Porsche 911 Hybrid (2026) dementsprechend wohl einplanen. Also besser jetzt schon mal anfangen zu sparen!

Vergleichstest Porsche 911 Carrera S/Ford Mustang GT Fastback
Porsche 911 Carrera S/Ford Mustang GT: Vergleich Sportwagen-Ikonen im Vergleich

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.