X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pontiac GTO als Bugatti-Veyron-Replika: Tuning Bugatti Veyron fahren für 144.000 Euro

Victoria Zippmann 17.05.2022

Wie viel Bugatti Veyron steckt wirklich im radikal umgebauten Pontiac GTO von 2004? Die Tuning-Replika stand zu einem Preis von 150.000 Euro zum Verkauf.

Für einen getunten Pontiac GTO von 2004 würde wohl niemand 150.000 US-Dollar (rund 144.000 Euro) ausgeben – und schon gar nicht, wenn daran mehr oder weniger alles selbstgebastelt ist. Für einen Bugatti Veyron wäre der Preis hingegen ein unfassbar gutes Angebot, das es so vermutlich nie geben wird. Und setzt man das Wort "Replika" dahinter, wird es nicht gerade leichter. Nicht nach Meinung des Verkäufers aus dem US-Bundesstaat Kalifornien, der seine Bugatti-Veyron-Replika für den genannten Preis bei eBay feilbot. "Sie hat ein wunderschönes, maßgefertigtes Interieur und sieht aus wie ein Echter", erfährt man in der Anzeige. "Sie sieht aus und klingt wie ein echter Bugatti", geht das Versprechen vollmundig weiter. Wie viel davon ein getunter Pontiac GTO mit noch so viel Liebe zu Detail und einer aufwendigen Kostümierung wirklich erfüllen kann, sei dahingestellt. Der Verkäufer hat den Umbau nicht selbst vollzogen. Berichten aus dem Netz zufolge zeichnet eine nicht mehr existente Firma namens Santana Innovative Design für den Bau der Replika verantwortlich. Auffällig ist, dass im Angebot auf der Auktionsplattform von einer Bugatti Veyron Grand Sport-Replika die Rede ist, es jedoch keinen Hinweis auf ein zu öffnendes Dach gibt. Lediglich das Design der Replika orientiert sich augenscheinlich am Grand Sport. Anstelle der 144.000 Euro für den umgebauten Pontiac GTO kostete der Bugatti Veyron Roadster bei Markteinführung 2009 mehr als 1,5 Millionen Euro. Mehr zum Thema: Unsere Produkttipps auf Amazon

Tuning Honda Accord als Bugatti-Veyron-Replika
Honda Accord als Bugatti-Veyron-Replika: Tuning Bugatti-Honda Veyron-Accord

Der Bugatti Bolide (2020) im Video:

 
 

Tuning: Pontiac GTO als Bugatti-Veyron-Replika

Der Antrieb der Bugatti-Veyron-Replika besteht aus dem originalen GTO LS1-Motor – einem V8 mit 5,6 Litern Hubraum und 354 PS (260 kW) Leistung. Eine Vierstufen-Automatik verteilt die Kraft an die Hinterräder weiter, die wiederum einen Sprint von null auf 100 km/h in fünf Sekunden ermöglichen – der Bugatti schafft das in 2,5. Die Höchstgeschwindigkeit des GTO liegt immerhin bei über 240 km/h. Hat der originale Bugatti Veyron Grand Sport sein Dachelement nicht dabei und muss sich mit dem Stoffverdeck für den Notfall behelfen, so wäre zumindest dann seine maximale Geschwindigkeit auf 130 km/h begrenzt und die Replika würde an ihm vorbeiziehen. Andernfalls ist erst bei 400 km/h die Vmax erreicht. Auch im Innenraum kommt der Pontiac nur bedingt an das Original heran. Man erkennt allenfalls, welches Fahrzeug als Vorbild gedient hat. Edel und hochwertig scheint der Umbau jedoch nicht geraten. Als Laufleistung gibt der Verkäufer 115.000 Meilen an, also rund 185.000 Kilometer. Es ist anzunehmen, dass das Auto den Großteil davon noch als Pontiac GTO zurückgelegt hat, bevor ihm eine Bugatti-Karosse übergestülpt wurde. Wer trotzdem denkt, dass der Preis von 150.000 US-Dollar vielleicht sogar gerechtfertigt sei, dem sei gesagt, dass im Angebot noch folgender Hinweis zu lesen war: "An diesem Auto ist möglicherweise noch die ein oder andere Arbeit zu tun". Abgesehen davon ist das Angebot mittlerweile beendet.

Tuning Bugatti Veyron Replik
Bugatti Veyron Replik: Nachbau kaufen Veyron-Fake für 80.000 Dollar

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.