Opel Astra GSi (2018): Neue Fotos (Update!) Buick nimmt Astra GSi vorweg

von Lena Reuß 16.05.2018

Vor wenigen Wochen ist uns der Opel Astra GSi (2018) als Erlkönig ins Netz gegangen. Was sich unter der minimalistischen Tarnung versteckt, zeigt bereits sein Zwillingsbruder Buick Verano GS auf dem chinesischen Markt.

Opel fährt die Krallen aus – und zwar jetzt auch beim Astra. Nachdem zuletzt das GSi-Label am Flaggschiff der Rüsselsheimer zurückgekehrt ist, rüsten sie jetzt auch ihren Kompakten sportlich auf. Das zeigen zumindest unsere Erlkönig-Bilder vom Opel Astra GSi (2018). Fast ungetarnt ist er uns vor die Linse gerollt und spätestens beim Blick auf den neuen Kühlergrill, der mit einem GSi-Emblem versehen ist, ist klar, dass hier eine neue kraftstrotzende Version des Opel Astra getestet wird. Wie stark der Opel letzten Endes sein wird, ist allerdings noch offen. Am wahrscheinlichsten scheint dass Opel beim Astra die gleiche Praxis fährt wie beim Insignia und auf das stärkste Triebwerk in der Motorenpalette zurückgreift. Das ist aktuell der 1,6-Liter-Benziner mit 200 PS und 300 Newtonmeter Drehmoment. Damit beschleunigt der Astra in sieben Sekunden auf Landstraßentempo und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h. Doch natürlich kann man davon ausgehen, dass der Opel Astra GSi (2018) diesen Wert noch toppen wird. Schließlich werden die Rüsselsheimer an allen Ecken und Enden Gewicht einsparen und so das Maximum an Performance aus dem Kompakten herausholen. Die Möglichkeit, dass der Kompakte das 260-PS-Triebwerk aus dem Insignia verpasst bekommt, ist hingegen sehr gering.

Neuheiten Opel Astra K (2015)
Opel Astra K (2015): Preise & Motoren  

Das kostet der neue Opel Astra

Buick Verano GS (2018)
Der in China vorgestellte Buick Verano GS nimmt den GSi vorweg. © Buick
 

Erste Fotos zeigen Opel Astra GSi (2018)

Wie der kürzlich vorgestellte Insignia bekommt natürlich auch der Opel Astra GSi (2018) ein Optik-Upgrade – das nimmt das in China vorgestellte Schwestermodell Buick Verano GS vorweg. Durch große Alufelgen blitzen feuerrote Bremssättel, die den Power-Astra wieder einfangen. Front- und Heckstoßfänger wurden überarbeitet und sportlicher gestaltet. Dazu liefern jeweils vorne und hinten rote Zierleisten einen Hingucker. Am Heck ist ein Diffusor eingelassen der jeweils links und rechts von großen, eckig geformten Endrohren eingerahmt wird. Logos und Schriftzüge wurden von Opel bis auf weiteres abgeklebt, genau wie die Rahmen der Scheinwerfer und Rückleuchten. Bleibt die Frage offen, wieso ausgerechnet der GSi-Schriftzug im Grill unverhüllt bleibt – dass Opel uns damit etwa auf’s Glatteis führen möchte ist angesichts der offiziellen Buick-Fotos recht unwahrscheinlich. Dennoch gibt's die Antwort spätestens zur Vorstellung des Opel Astra GSi (2018). Da das Modell auf den Erlkönig-Fotos bereits serienreif und startklar für die Produktion wirkt, kann man schon bald mit der Präsentation rechnen.

Neuheiten Opel Astra K OPC (2018)
Opel Astra OPC (2018): Erste Informationen (Update!)  

Alle warten auf den Astra OPC

Fakten zum Opel Astra im Video:

 

Tags:

Wir kaufen dein Auto

Jetzt bewerten & verkaufen

Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.