Alle Tests zum Alpina XB7

Neuer Alpina XB7 (2020): Erste Testfahrt So fährt der sportliche X7

von Elmar Siepen 03.07.2020

Der neue Alpina XB7 (2020) zeigt bei der ersten Testfahrt, was 621 PS mit einem 2,5-Tonner veranstalten können!

Mit dem neuen Alpina XB7 (2020), der uns zur ersten Testfahrt bereitsteht, bereichert die Allgäuer Edelschmiede den Markt opulenter Allradler um ein weiteres Modell. Herausgekommen ist ein SUV der Superlative, das es problemlos mit den Bentley Bentayga, Mercedes GLS 63 AMG oder Porsche Cayenne Turbo dieser Welt aufnehmen kann. Fürs geschwinde Fortkommen sorgt ein auf 621 PS erstarkter 4,4-Liter-Biturbo-V8. Damit es den 2,5-Tonner auch stets druckvoll vorantreibt, stehen 800 Newtonmeter Maximal-Drehmoment bereit. Die sorgen für eine stets als äußerst mühelos erlebte Überwindung der Fahrtwiderstände. Wer es drauf anlegt, kann den neuen Alpina XB7 (2020) per Gaspedal mit der Wucht einer Kanonenkugel Richtung Horizont katapultieren, während es die Insassen in feines Lavalina-Sitzleder presst und die 100 km/h-Marke nach nur 4,2 Sekunden fällt. Auch unter Last geht der Achtender mit mustergültiger Laufruhe zu Werke. Freie Bahn und ein voller Tank vorausgesetzt, weicht das 5,15 Meter lange Trumm erst bei 290 km/h Höchstgeschwindigkeit aus dem Rückspiegel potenter Sportwagen.

Neuheiten Alpina XB7 (2020)
Alpina XB7 (2020): Preis & Motor Alpina setzt dem X7 die Krone auf

Der Alpina XB7 (2020) im Video:

 
 

Erste Testfahrt mit dem neuen Alpina XB7 (2020)

Die Grenzen der Fahrphysik vermag auch der neue Alpina XB7 (2020) nicht zu überschreiten, dank ausgeklügelter Fahrwerkstechnik aber ein Stück zu verschieben: Ein Luftfederfahrwerk, das bei dynamischer Gangart die Karosserie um bis zu 40 Millimeter abzusenken vermag, sorgt dafür, dass der XB7 bei unserer ersten Testfahrt auch auf dem Rundkurs dank extrem haftfreudiger 23-Zoll-Bereifung und Allradantrieb Kurventempi erreicht, die man einem Großkaliber dieser Art bei Weitem nicht zugetraut hätte. Daran hat auch die Wankstabilisierung einen Anteil, die Aufbaubewegungen auf ein Mindestmaß reduziert und dafür sorgt, dass der neue Alpina XB7 (2020) Lenkbefehle ausgesprochen direkt umsetzt. Doch der Allgäuer Alleskönner kann auch Alltag: Er befördert zum Beispiel bis zu sieben Personen, bietet bis zu 2120 Liter Gepäckraum und zieht bis zu 3,5 Tonnen. Das alles erlauben sollten aber auch die Finanzverhältnisse zukünftiger Besitzer – der Grundpreis beträgt 145.826 Euro.

Fahrbericht BMW Alpina B7 Facelift (2019)
Neues BMW Alpina B7 Facelift (2019): Erste Testfahrt Erste Testfahrt im Alpina B7 Facelift

von Elmar Siepen von Elmar Siepen
Unser Fazit

Wie man im Umfeld der ersten Testfahrt hört, sind die Auftragsbücher für den neuen Alpina XB7 (2020) bereits gut gefüllt. Das zeigt, dass Alpina mit diesem Luxus-SUV ins Schwarze getroffen hat. Großzügig geschneidert, kultiviert und komfortabel dürfte er mit seinem großvolumigen Benziner seine Kundschaft vor allem jenseits des Atlantiks finden.

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.