Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018): Preis & Motor Das ist der AMG E 53 Kombi

von Anika Külahci 30.04.2018

Mit dem Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018) erhält der starke Kombi aus Affalterbach noch mehr Power. Alles zum umfangreichen Update. Und: Preis und Motor!

Das Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018) löst als Nachfolger den AMG E 43 ab und präsentiert sich nochmal stärker. Preis und Marktstart sind für den Power-Kombi noch nicht bekannt, dafür hat der Hersteller schon alle Informationen zur Motorisierung verraten. Herzstück des Einstiegs-AMG mit Kombiheck ist ein Dreiliter-Reihensechszylinder mit doppelter Aufladung via Abgasturbolader. Seine Leistung: 435 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern. Der EQ-Boost-Startergenerator liefert zusätzlich kurzzeitig 16 Kilowatt (22 PS) Leistung und ein Drehmoment von 250 Newtonmetern. Außerdem speist er das 48-Volt-Bordnetz. Mit diesen Motorendaten beschleunigt das Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018) in 4,5 Sekunden auf Tempo 100. Eine Neungang-Automatik überträgt die Power an alle vier Räder. Seine Spitzengeschwindigkeit erreicht der Kombi bei elektronisch abgeregelten 250 Stundenkilometern, mit dem AMG-Driver's-Package sind auch 270 Stundenkilometer drin. Je nach Vorliebe lässt sich der Kombi in den Modi Eco, Comfort, Sport, Sport+ und Individual fahren. Wer ganz sportlich unterwegs sein möchte, kann über die "M"-Taste in den manuellen Modus switchen und über die Lenkradpaddles schalten.

Neuheiten Mercedes-AMG E 43 (2016)
Mercedes-AMG E 43 (2016): Preis und Marktstart Preis AMG E 43 ab 75.089 Euro

Mercedes-AMG E 43 im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018): Preis noch unbekannt

Mehr Leistung benötigt auch größere Bremsen: Das Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018) besitzt an der Vorderachse gelochte und innenbelüftete Scheiben der Größe 370 Millimeter mit Vier-Kolben-Festsätteln und AMG-Schriftzug. An der Hinterachse sorgen 360 Millimeter große innenbelüftete Scheiben mit Ein-Kolben-festsätteln für die nötige Verzögerung. Auch optisch ist der Kombi einem Update unterlaufen: Zwei markante Powerdomes auf der Haube, runde Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom am Heck und eine neue Heckschürze mit sportlichem Diffusor-Look mit drei Längsfinnen lassen schon ahnen, welche Performance die Oberklasse abliefert. Optional sind auch 20-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Doppelspeichen Design zu haben. Der Innenraum präsentiert sich gewohnt sportlich und edel zugleich: Rote Ziernähte, AMG-Plakette, rote Sicherheitsgurte, ein Performaance-lenkrad in Nappa-Leder und Designelemente in Carbon matt oder Glasfaser silber matt. Außerdem verfügt das Mercedes-AMG E 53 T-Modell (2018) im Cockpit über berührungssensitive Touch-Control-Buttons, mit dem das Infotainmentsystem bedient wird. Touchpad, Controller und Sprachsteuerung ergänzen das Angebot. 

Vergleichstest Mercedes-AMG E 63/BMW M550i xDrive
Mercedes-AMG E 63/BMW M550i xDrive: Vergleich M550i xDrive fordert den AMG E 63

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.