Mercedes-AMG CLS 53 (2018): Preis & Motor Das kostet der AMG CLS 53

von Anika Külahci 23.07.2018

Der Mercedes-AMG CLS 53 (2018) zum Preis ab 84.430,50 Euro ist der Stuttgarter Aufbruch in Richtung Hybridisierung. Das ist der Motor des viertürigen Coupés, so stark ist es! 

Der Mercedes-AMG CLS 53 (2018) markiert zum Preis ab 84.430,50 Euro (97.282,50 Euro für die umfangreich ausgestattete Edition 1) den schwäbischen Weg in Richtung Hybridisierung. Dafür werden Startergenerator, der in einem leistungsfähigen Elektromotor verbaut ist, sowie elektrischer Zusatzverdichter verwendet, die die AMG-typische Performance und Fahrdynamik steigern, aber den Verbrauch und die damit verbundenen Emissionen verringern sollen. Verbaut ist ein 3,0-Liter-Reihensechszylindermotor mit Turbolader und ein E-Verdichter, der standardmäßig 435 PS und 520 Newtonmeter Drehmoment leistet. Ein elektrischer Startergenerator versorgt das 48-Volt-Bordnetz mit ausreichend Power. Bei Bedarf liefert die elektrische Unterstützung nochmal 22-Extra-PS. Somit entwickelt das viertürige Coupé ein maximales Drehmoment von 770 Newtonmetern. Eine Neungang-Automatik sowie Allradantrieb sind beim Coupé inklusive. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei elektronisch abgeregelten 250 Stundenkilometern.Optisch ist der Mercedes-AMG CLS 53 (2018) am Twin-Blade-Kühlergrill, an der Frontschürze im A-Wing-Design, an AMG-spezifische Seitenschwellerverkleidungen, an der Heckschürze mit Diffusoreinsatz und an den runden Abgas-Doppelendrohrblenden in Hochglanzchrom zu erkennen. Der Frontsplitter verläuft nahtlos in den seitlich montierten Air Curtain über und verhindert den Auftrieb der Vorderachse. Das sportliche Image wird von scharf geschnittenen, schmalen Scheinwerfen und aufgesetzten GT-ähnlichen Außenspiegeln ergänzt.

Neuheiten Mercedes G-Klasse (2018)
Mercedes G-Klasse (2018): Motor & Crashtest Mercedes' Urgestein im Crashtest

Mercedes-AMG CLS 53 (2018) im Video:

 
 

Preis: Mercedes-AMG CLS 53 (2018) ab 84.430 Euro

Der Mercedes-AMG CLS 53 (2018) verfügt zudem zusätzlich über die neuesten Fahrassistenz-Systeme der S-Klasse. Der Aktive Brems-Assistent, der Spurhalte-Assistent, der Geschwindkeits-Assistent sowie ein Insassenschutzsystem sind beim Coupé serienmäßig mit an Bord. Im Interieur dürfen sich Kunden serienmäßig über ein neues AMG-Performance-Lenkrad, rote Sicherheitsgurte, Sportsitze und Zierelemente in Carbon oder Glasfaser freuen. Die zweigeteilten Heckleuchten verbreitern das Coupé optisch, daneben ermöglichen sie die großformatige Kofferraumnutzung. Für ein besseres Kurvenfahrverhalten wurde die Spur verbreitert. Standardmäßig rollt der Mercedes-AMG CLS 53 (2018) auf aerodynamisch optimierten 19-Zöller-Leichtmetallrädern, wahlweise sind auch 20-Zoll-Räder erhältlich. Das Widescreen-Cockpit mit optional zwei 12,3 Zoll großen Displays beinhaltet virtuelle Instrumente, die Informationen zu Motor- und Getriebeöltemperatur, Quer- und Längsbeschleunigung, Motorleistung und -drehmoment, Ladedruck und Reifentemperaturen sowie -drücke anzeigt. Das Infotainmentsystem lässt sich wahlweise mit berührungssensitiven Touch-Control-Buttons, Sprachsteuerung oder über das Touchpad in der Mittelkonsole betätigen. Die Bestellbücher öffnet Mercedes im August 2018.

Fahrbericht Mercedes CLS (2018)
Neuer Mercedes CLS (2018): Erste Testfahrt Den neuen CLS angetestet

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.