Alle Infos zum Mercedes C-Klasse

Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018): Neue Fotos So kommt der geliftete Sportkombi

von Alexander Koch 03.06.2020

Das Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018) macht nach Limousine und Coupé den Reigen der Modellpflege komplett. Wir verraten alle Details zu Preis und Motor des überarbeiteten Power-Kombis!

Nein, viel Neues zeigt das Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018) wirklich nicht. Neben den leicht überarbeiteten Schürzen erkennen wir vor allem ein neues Tagfahrlicht- und Scheinwerferlayout, das die bekannte Multibeam-Technik beherbergt, und den neuen Panamericana-Grill, der unter anderem auch schon den überarbeiteten Sportwagen GT ziert. Kleine Retuschen an Felgendesigns, Auspuffblenden und Diffusor beenden auch schon das Kapitel Design. Vielmehr beherbergt der Power-Kombi die Änderungen unter der Karosserie. Die Leistung des verbauten Vierliter-V8-Motors verändert sich nicht und bleibt bei 476 PS und 650 Newtonmeter maximales Drehmoment oder 510 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment in der S-Variante. Die Höchstgeschwindigkeiten liegen für den C 63 bei elektronisch abgeregelten 250 Stundenkilometern, für den S ist bei Tempo 290 Schluss. Neu ist die Neungang-Wandlerautomatik. Bis zu sechs Fahrmodi sind verfügbar: Glätte, Comfort, Sport, Sport+, Race und Individual. Für echte Rennfahrer gibt es im Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018) auch die "AMG Track Pace"-Funktion, die als virtueller Renningenieur Daten auf der Rennstrecke erfasst.

Neuheiten Mercedes-AMG C 63 (2018)
Mercedes-AMG C 63 Facelift (2018): Preis & Motor Das ist das AMG C 63 Facelift

Mercedes-AMG C 63 S Coupé Facelift (2018) im Video:

 
 

Erste Fotos vom Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018)

Das Interieur des Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018) erhält das überarbeitete Touchpad im Bereich des Comand-Controllers auf der Mittelkonsole, das durch Touch Control-Flächen auf den Lenkradspeichen und der Sprachbedienung ergänzt wird. Mit der Modellpflege hält erstmalig auch ein volldigitales Cockpit Einzug, schließlich bieten die Konkurrenten von Audi und BMW das in dieser Klasse schon längst an. Damit kann der Fahrer Motor- und Getriebeöltemperatur sowie den Ladendruck in Aktion überprüfen. Das Display des Infotainmentsystems ist in zwei Größen erhältlich: sieben und 10,25 Zoll. Preise oder einen Marktstart für das Mercedes-AMG C 63 T-Modell Facelift (2018) nennen die Schwaben noch nicht. Optional verfügt der Kombi über die Energizing-Komfortsteuerung, die je nach Stimmung des Nutzers Innenbeleuchtung, Klimaanlage, Belüftung und Beheizung der Sitze sowie die Musik anpasst.

Neuheiten Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018)
Mercedes-AMG C 63 Coupé Facelift (2018): Erste Fotos So kommt das C 63 Coupé Facelift

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.