Alle Infos zum Lexus IS

Lexus IS (2020): Hybrid, F Sport & Preis Neuer Lexus IS ohne Hybrid-Antrieb

von Alexander Koch 16.06.2020

Überraschung beim Lexus IS (2020): Die sportliche Mittelklasse wird zum Marktstart nicht als Hybrid angeboten. Topmodell ist ein 315 PS starker V6 in der F Sport-Ausstattung. AUTO ZEITUNG hat eine erste Preis-Einschätzung.

Die Japaner haben den Lexus IS (2020) präsentiert, der nun die vierte Generation seit 1998 markiert. Die markanteste optische Neuerung ist zweifelsohne die durchgängige Leuchtsignatur am Heck, die die dreieckig gestalteten Rückleuchten verbindet. Die Front folgt der mittlerweile typisch gewordenen Lexus-Designlinie mit großem Kühlergrill und schlitzartigen Scheinwerfern, ähnelt daher den ebenfalls noch jungen Lexus-Modellen UX und ES. Apropos ES: Die Oberklasse-Limousine machte mit dem optionalen Kamerasystem auf sich aufmerksam, das die klassischen Außenspiegel ersetzt. Dem Trend folgt der neue, verwindungssteifere IS genauso wenig wie dem des allgemeinen Größenwachstums. Es bleibt bei moderaten 4,71 Metern Länge, 1,84 Metern Breite und 1,44 Metern Höhe. Im Innenraum rückt das Infotainmentsystem mit standardmäßig 8,0-Zoll-Touchscreen näher zum Fahrer. Optional mit 10,3 Zoll großem Touchscreen erhältlich, verbindet sich der Lexus IS (2020) via Apple Carplay und Android Auto mit dem Smartphone. Auch der Amazon-Assistent Alexa ist willkommen. Für audiophile Kunden hält Lexus das Mark-Levinsion-Soundsystem mit 17 Lautsprechern und 1800 Watt Leistung bereit. 

Neuheiten Lexus UX (2018)
Lexus UX (2018): Motor, Ausstattung & Elektroauto Lexus elektrifiziert den UX

Der Lexus IS (2020) im Video:

 
 

Lexus IS (2020) nicht als Hybrid, aber als F Sport & Preis

Dass der Lexus IS (2020) mit Hybrid-Motoren kommt, schien bislang außer Frage zu stehen. Umso überraschender, dass die neue Mittelklasse lediglich mit klassischen Verbrennern vorgestellt wurde. Drei Benziner stehen zur Wahl: Der 2,0-Liter-Turbo-Vierzylinder des IS 300 leistet 244 PS und 350 Newtonmeter Drehmoment. Die Kraftübertragung erfolgt über eine Achtstufen-Automatik. Der IS 300 AWD mit 3,5-Liter-V6, 264 PS und 320 Newtonmeter sowie Sechsstufen-Automatik bringt seine Kraft über einen hecklastigen Allradantrieb mit 30:70-Abstimmung auf die Straße. Maximal 50 Prozent der Antriebsmomente gelangen an die Vorderachse. Der IS 350 fährt ebenfalls mit einem 3,5-Liter-V6, der aber 315 PS und 380 Newtonmeter leistet. Hier können Kunden zwischen Hinterrad- (Achtstufen-Automatik) oder Allradantrieb (Sechsstufen-Automatik wählen. Nur in der stärksten Ausführung steht für den Lexus IS (2020) die dynamische F Sport-Ausstattung zur Wahl. Die japanische Mittelklasse möchte Lexus weltweit in 40 Ländern anbieten, Deutschland gehört nicht dazu. Der Marktstart in den USA erfolgt im Spätherbst 2020. Der Preis dürfte sich nah am Vorgängermodell IS 300h (38.500 Dollar) orientieren, wir rechnen mit umgerechnet ungefähr 40.000 US-Dollar.

Neuheiten Lexus ES (2019)
Lexus ES (2019): Motor & Crashtest ES mit fünf Sternen im Crashtest

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.