Alle Tests zum Ford Galaxy

Neuer Ford Galaxy (2015): Erste Testfahrt Neuer Galaxy ausgereift wie nie

von AUTO ZEITUNG 10.07.2018

In der dritten Generation zeigt sich der neue Ford Galaxy (2015) noch ausgereifter als bisher. Erste Testfahrt mit dem Van als 2.0 TDCi!

So komfortabel, luxuriös und geräumig war der neue Ford Galaxy (2015) noch nie. Das bestätigt auch unsere ersten Ausfahrt mit dem Ford Galaxy 2015 mit 180-PS-Turbodiesel und dem Doppelkupplungsgetriebe Powershift. Schon ein Blick in die Ausstattungsliste unseres Exemplars lässt erahnen, in welchen Regionen sich Ford mit dem neuen Van bewegen will: LED-Scheinwerfer (ab 1300 Euro), Ledersitze mit Massagefunktion (2500 Euro), adaptive Lenkung und intelligenten Allradantrieb (2000 Euro) kennt man sonst nur aus der Oberklasse. Auch bei den Fahrerassistenzsystemen vermisst der verwöhnte Ford-Fahrer nichts: So warnt zum Beispiel der Pre-Collision-Assist vor Gefahren im Frontbereich wie einen drohende Auffahrunfall und erkennt gar kreuzende Fußgänger. Wenn man nicht sofort reagiert, leitet das System des neuen Ford Galaxy (2015)eine Vollbremsung ein. Die Neuheit unter den Sicherheitsassistenten ist der intelligente Geschwindigkeitsbegrenzer: Bei Aktivierung arbeitet er nicht nur nach manueller Vorgabe des Fahrers, sondern greift sogar automatisch ein (im Paket für 1895 Euro) – die Informationen werden vom Verkehrsschild-Scanner und von den Kartendaten des Navigationssystems übermittelt. Bei unserer Fahrt über Autobahnen in Deutschland und Frankreich funktioniert das tadellos.

Neuheiten Ford Galaxy (2015)
Ford Galaxy (Modellpflege 2018): Preis  

Neue Motoren für den Galaxy

 

Erste Testfahrt im neuen Ford Galaxy (2015)

Genauso wichtig ist aber ist die Frage: Was passt in den neuen Ford Galaxy (2015)rein? Sieben Personen, 300 (als Siebensitzer) bis 2339 Liter Gepäck und Kleinkram bis zum Abwinken – große Fächer in den Türen, unter der Armlehne vorn und unter dem Ladeboden im Kofferraum sind Serie. Noch Fragen? Die Innenraummaße sind hervorragend, sie liegen auf Luxusklasse-Niveau und laden zum Familienurlaub geradezu ein. Zum Standard zählen auch längs verschiebbare sowie einzeln umklappbare Sitze in der ersten Fondreihe – so fällt der Einstieg zu den Zusatzsitzen im Heck leichter. Auf den beiden Einzelsitzen reisen aber nur Passagiere bis 1,60 Meter Körpergröße bequem – wegen der geringen Sitzhöhe müssen Großgewachsene die Beine stark anwinkeln. Wer nur mit bis zu fünf Personen reist, kann die beiden Zusatzsitze einfach per Knopfdruck vom Kofferraum aus umlegen. Ab der Ausstattung Titanium ist für 550 Euro sogar ein komplett elektrisch arbeitendes System erhältlich, das die Sitze des neuen Ford Galaxy (2015) auch wieder automatisch aufstellt.

Test Ford Galaxy 2.0 TDCI
Ford Galaxy 2.0 TDCI: Test  

Diesel-Van Galaxy im Check

 

Neuer Galaxy (2015) ist komfortabel

Stolz ist man bei Ford auch auf das neue Fahrwerk mit Integrallenker-Hinterachse inklusive Niveau-Ausgleich. Tatsächlich sind die Komforteigenschaften sehr gut – bei der Fahrt ohne Beladung und zusätzlich mit den adaptiven Dämpfern (2000 Euro) erweist sich der neue Ford Galaxy (2015) als wahrer Musterknabe im Verarbeiten von Bodenwellen und kurzen Stößen. Die Vorderachse spricht ausreichend sensibel auf Unebenheiten jedweder Art an, das Heck bügelt sie ebenfalls souverän aus. Das macht den großen und bequemen Galaxy abermals zum voll alltagstauglichen Langstrecken-Raumschiff. Zu den absoluten Stärken gehört außerdem die Geräuschdämmung. Nach kurzem Brummen beim Kaltstart entwickelt sich der Turbodiesel zum geschmeidigen Kätzchen, das spätestens ab Tempo 100 gar nicht mehr zu hören ist. Auch Wind- und Abrollgeräusche beeinträchtigen den Fahrkomfort nicht – hier bewegt sich der Ford auf Oberklasse-Niveau. In puncto Connectivity fährt der neue Ford Galaxy (2015) ebenfalls auf der Höhe der Zeit. Die Multimediasystem SYNC funktioniert in der zweiten Generation ohne Störungen. Sogar die Klimaanlage lässt sich per Sprachbefehl steuern.

von AUTO ZEITUNG von AUTO ZEITUNG
Unser Fazit

Der neue Galaxy macht klar, woher der Name Großraumlimousine kommt. Er bietet den Komfort einer Oberklasse-Limousine bei deutlich besserem Platzangebot. Wer viel Geld in die Hand nimmt, kann sich beim Ford-Händler fast alle Luxuswünsche erfüllen.

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.