Alle Infos zum Citroën C4

Citroën C4 Picasso: Gebrauchtwagen kaufen Restrisiko beim gebrauchten C4 Picasso

von Christofer Bingener 07.08.2018

Der Citroën C4 Picasso gehört nicht unbedingt zu den Topsellern, wenn es um den Kauf eines Gebauchtwagen geht. Der Franzose wird aufgrund der geringen Zahl an Zulassungen nicht einmal in der ADAC-Pannenstatistik gelistet. Wir erklären, was zu beachten ist, wenn man sich dennoch für den Van entscheidet.

Wer einen  Familienvan als Gebrauchtwagen kaufen will, denkt vielleicht nicht sofort an einen Citroën C4 Picasso. Soll französische Eleganz ins Spiel kommen, bietet er sich allerdings durchaus an. Darüber hinaus hat das Modell durchaus positive Eigenschaften betreffend der Alltagstauglichkeit: Etwa einen riesigen Stauraum. Als optionaler Siebensitzer steht er der Konkurrenz in nichts nach. Zudem liegen die Preise für einen gebrauchten Citroën C4 Picasso vergleichsweise niedrig. Doch was preisbewusste Autofahrer bei der Anschaffung einsparen, müssen sie je nach Alter des Fahrzeugs womöglich wieder für dessen Instandhaltung einplanen. Denn ein gebrauchter Citroën C4 Picasso könnte technisch besser sein. "In Sachen Qualität nicht perfekt", schreibt der TÜV Report 2018 zum Citroën-Modell. Allerdings mit einer Relativierung: "Der jüngere Picasso stellt seinen Vorgänger qualitativ in den Schatten." Während zuvor Kritik eher nur anklingt, machen ab einem Fahrzeugalter von fünf Jahren Lenkgelenke, Achsfedern und Dämpfer bei der Kfz-Hauptuntersuchung (HU) auch statistisch gesehen Probleme. Die Mängelquoten liegen über dem Durchschnitt. Auch das Abblendlicht ist überdurchschnittlich oft verstellt oder defekt. Ähnliche Bemängelungen gelten dem Rücklicht. Bei fast allen Jahrgängen sind demnach auch die Antriebswellen eine Schwachstelle und im gehobenen Alter wird auch die Abgasuntersuchung zum Manko. 

Fahrbericht Citroën C4 Cactus (2018)
Neuer Citroën C4 Cactus (2018): Erste Testfahrt Neuer C4 Cactus wird erwachsen

 

Citroën C4 Picasso als Gebrauchtwagen kaufen

Grundsätzlich sind die Zulassungszahlen des C4 Picasso auf niedrigem Niveau. Demzufolge taucht das Auto in der ADAC-Pannenstatistik nicht auf. Doch auch dort ist der Picasso als anfällig aufgefallen. Man spricht von unterdurchschnittlichen Werten. Bei Kauf eines gebrauchten Citroën C4 Picasso spielt der Jahrgang eine wichtige Rolle. Demnach häuften sich bei den Versionen von 2014 Ausfälle der Antriebsriemen. Auch aufgrund entladener Batterien (2010) und Problemen mit der Abgasrückführung (2008 und 2009) musste recht oft ausgerückt werden. Vier Rückrufe betrafen das Modell bislang. Zuletzt musste 2011 wegen drohendem Ausfall der Bremskraftunterstützung nachgebessert werden. Von 2006 bis 2013 war die erste Generation als Neuwagen auf dem Markt, zunächst als Version mit langem Radstand, ab 2007 auch in der kürzeren Variante. Seit 2013 ist die Zweitauflage im Handel, die 2016 ein Facelift bekam. Seitdem zeigt sich etwa das Interieur modernisiert und das Infotainmentsystem ist mit Apple Carplay und Android Auto kompatibel. Punkten konnte Der Citroën C4 Picasso in Tests vor allem mit einem großen Kofferraum, dem guten Platzangebot oder der Tatsache, dass drei Kindersitze auf der Rückbank platziert werden können, was bei nur wenigen Autos möglich ist. Hier empfiehlt sich der gebrauchte Citroën C4 Picasso.

Neuheiten Citroën C3 Aircross (2017)
Citroën C3 Aircross (2017): Preis & Crashtest Picasso-Nachfolger C3 Aircross

 

Hoher Wertverlust beim Citroën C4 Picasso

Lohnt es sich den Citroën C4 Picasso als Gebrauchtwagen zu kaufen?  Während die Wirtschaftlichkeit vor allem aufgrund des hohen Wertverlustes leidet, bietet auch ein gebrauchter Citroën C4 Picasso guten Langstreckenkomfort. Das Auto ist je nach Version und Generation zwischen 4,43 Metern und 4,60 Metern lang. Unter der Motorhaube befinden sich Vier- und Dreizylindermotoren mit Hubräumen zwischen 1,2 und 2,0 Litern. Die Selbstzünder kommen auf 80 kW/109 PS und 120 kW/163 PS. Die Benziner geben je nach Ausführung und Baujahr 81 kW/110 PS und 121 kW/165 PS ab. Seit der Modellpflege von 2016 ergänzt ein durchzugskräftiger wie sparsamer Dreizylinder mit 96 kW/130 PS das Programm. Eine "Bioflex"-Version mit 80 kW/109 PS für den Betrieb mit Benzin-Ethanol-Gemisch war von 2007 bis 2008 im Aufgebot. Für einen gebrauchten Citroën C4 Picasso 1.6 16V THP mit 115 kW/156 PS von 2011 notiert der DAT-Marktspiegel einen durchschnittlichen Handelspreis ab 8250 Euro je nach Ausführung – bei einer durchschnittlichen Laufleistung von 97.000 Kilometern. Der gleiche Richtpreis gilt demnach für die Langversion Grand Picasso. Ein 2.0 BlueHDi der zweiten Generation mit 110 kW/150 PS von 2013 ist mit mindestens 10.900 Euro vermerkt (87.000 Kilometer). Als Diesel der Erstauflage wird der gebrauchte Citroën C4 Picasso 1.6 eHDI 110 FAP mit Start-Stopp-System und 82 kW/112 PS von 2012 mit noch 8650 Euro gehandelt (103.000 Kilometer).

Neuheiten Citroën C4 Picasso Facelift (2016)
Citroën C4 Picasso Facelift (2016): Preis C4 Picasso Facelift ab 18.990 Euro

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.