Camping-Aufbauten für Pickups: Tipps! Pickup zum Wohnmobil umfunktionieren

von Caspar Winkelmann 24.09.2018

Mit Camping-Aufbauten für die geländetauglichen Pickups können neue Pfade erkundet werden. Wir stellen die Aufbauten des Spezialisten Tischer vor.

Um Abenteuer und Freiheit im Urlaub zu erleben reichen häufig Pickups mit Camping-Aufbauten.Denn während sich herkömmliche Vollintegrierte oder Kastenwagen vielerorts dicht an dicht auf Campingplätzen tummeln, erhält man mit den Pickups mehr Unabhängigkeit und einen größeren Aktionsradius. Die Tischer Freizeitfahrzeuge GmbH produziert bereits seit 1973 Aufbauten für Fahrzeuge mit Ladefläche. Weil der Markt für Transportspezialisten wie Ford Ranger, oder Mercedes X-Klasse wächst, steigt auch das Interesse an praktischen Absetzkabinen. Mehr zum Thema: Alles zu Wohnmobilen

Die Firma Tischer im Video:

 
 

Das können Camping-Aufbauten für Pickups

Insgesamt zehn unterschiedliche Kabinen bietet Tischer an. Welcher Aufbau auf welchen Pickup passt, richtet sich nach der Länge der Ladefläche des Basisfahrzeugs. Gängige Modelle wie VW Amarok, Nissan Navara oder Ford Ranger bedient Tischer ebenso wie Exoten vom Schlag eines Dodge Ram oder Isuzu D-MAX sowie Pritschenfahrzeuge à la VW T6. Jede Kabine ist wahlweise als kantige "Box"-Variante oder als "Trail" mit abgerundetem und der Aerodynamik zuträglichem Alkoven zu haben. Gemein haben beide Versionen die sogenannte Sandwich-Bauweise: Aluminiumblech, Hartschaum sowie die innenliegende Sperrholzplatte werden dabei unter Druck miteinander verklebt. Tischer verspricht eine hohe Stabilität und wirkungsvolle Isolation bei geringem Gewicht.

Camping-Aufbauten für Pickups
Gemütlicher Wohnbereich mit hochwertigen und modernen Ausstattungsdetails. © Tischer

Neuheiten Mercedes X-Klasse (2017)
Mercedes X-Klasse (2017): Preis (Update) X-Klasse erhält langen Radstand

 

Camping-Aufbauten ohne Innenausstattung ab 13.797 Euro

Die Preise variieren je nach Kabinengröße und -ausstattung. Der beliebte Einstiegs-Aufbau "Box 200" eignet sich für die meisten Pickup-Modelle und kostet als Leerkabine ohne Innenausstattung 13.797 Euro. Mit Ausstattung – darunter Sitz- und Schlafgelegenheiten sowie Küche, Tisch und Schränke – sind es 23.386 Euro. Die Stehhöhe der für zwei Personen ausgelegten Kabine beträgt 1,95 Meter, und das Bett im Alkoven misst 1,98 mal 1,50 Meter. Bis zu vier Personen wohnen komfortabel und mit ausreichend Platz im "Trail 260". Mit Ausstattung kostet diese Kabine ab 30.727 Euro und bietet zum Beispiel einen Waschraum mit Toilette. Geeignete Basisfahrzeuge sind hier etwa Ford Ranger oder Toyota Hilux. Zusätzlich lassen sich die Kabinen mit Annehmlichkeiten wie Fußbodenheizung, Außendusche, TV-System, elektrischer Trittstufe oder Rückfahrkamera ausrüsten. Neben dem – im Vergleich mit herkömmlichen Reisemobilen – größeren Aktionsradius der geländetauglichen Pickups spricht auch das problemlose Absetzen der Aufbauten am Zielort: So bleiben die Camper mobil und können ihren Pickup ohne Aufbau für andere Aktivitäten uneingeschränkt nutzen.

Camping-Aufbauten für Pickups
Einfaches Absetzen der Aufbauten am Zielort. © Tischer

Vergleichstest Sunlight 640/Sunlight i68
Sunlight 640/i68: Test Integriert, teilintegriert, Kastenwagen oder Alkohoven?

 

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.