Auto-Apps: Mercedes me/Audi MMI connect/VW Car-Net/BMW connected Die App zum Auto

von Markus Bach 06.09.2018
Inhalt
  1. Apps im Auto: Mercedes me
  2. Audi MMI connect bietet Online-Musik
  3. Ladestation suchen mit BMW connected
  4. Fernsteuerung: Tesla Motors
  5. Verkehrsassistent: VW Car-Net

Apps im Auto sollen uns Autofahrern das Leben erleichtern. Die Frage: Was können die digitalen Helfer? Wir haben uns Mercedes me, Audi MMI connect, VW Car-Net und BMW connected angesehen.

 

Apps im Auto: Mercedes me

Mercedes me

Das Programm erlaubt den direkten Zugriff auf jeden Mercedes mit dem "me connect"-Kommunikationsmodul. Damit lässt sich der Status des Autos abfragen, etwa Tankfüllung, verbleibende Reichweite oder Reifendruck. Der Nutzer kann die Türen seines Mercedes ver- und entriegeln sowie die Standheizung einschalten. Die im Smartphone gesuchte Adresse lässt sich direkt an das Navi des Autos senden. Praktisch: Die App informiert auch über Parkmöglichkeiten am Zielort. Dazu gibt es Hilfe bei Pannen und Unfällen.

News FordPass-App: Fahrzeug-Daten einsehen
FordPass-App: So funktionierts & Kosten! Rundum-Service mit der Ford-Smartphone-App

 

Audi MMI connect bietet Online-Musik

Audi MMI connect

Wer einen Audi mit dem Paket "connect Notruf und Service" besitzt, kann sein Auto mit dem Smartphone öffnen und schließen sowie die Standheizung aktivieren. Wird die Diebstahlwarnanlage ausgelöst, gibt es eine Meldung an die App. Bei den Plug-in-Hybriden e-tron lassen sich auch die Klimaanlage sowie der Ladevorgang fernsteuern. Eine Routenplanung am Smartphone und eine Vernetzung mit dem Kalender sind ebenso möglich. Über MMI connect kann der Nutzer im Audi zudem auf ein umfangreiches Online-Musikangebot zugreifen.

 

Ladestation suchen mit BMW connected

BMW Connected

Auch die Münchner bieten eine App als "persönlichen Mobilitätsbegleiter" an. Ist die Route am Smartphone geplant, überwacht sie den Verkehr und meldet, wann die beste Abfahrtzeit ist. Hat der Nutzer für seinen BMW ein ConnectedDrive-Abo abgeschlossen, zeigt ihm die App, wo er sein Auto zuletzt geparkt hat. Auch die Fernbedienung von Türen und Klimaanlage sowie die Überwachung des Fahrzeugstatus sind möglich. Bei den BMW i-Elektroautos kann man den Batteriestand auf dem Smartphone ablesen und die nächstgelegene Ladestation suchen.

News Apple CarPlay integriert Whatsapp
Whatsapp im Auto mit Apple CarPlay Endlich Whatsapp im Auto

 

Fernsteuerung: Tesla Motors

Tesla Motors

Die Amerikaner setzten consequent auf die Verknüpfung ihrer Fahrzeuge mit dem Smartphone. Daher wird ihre App von den Nutzern auch besonders gut bewertet. Kein Wunder, lässt sich mit ihr der Ladefortschritt des E-Mobils checken und das Auto vor der Fahrt energiesparend heizen oder kühlen. Obendrein kann der Fahrer über das Smartphone Scheinwerfer und Hupe bedienen sowie das Panoramadach schließen. Bei Fahrzeugen mit Autopilot ist es sogar möglich, den Tesla aus einer Garage oder schmalen Parklücke automatisch ausfahren zu lassen.

 

Verkehrsassistent: VW Car-Net

VW Car-Net

Praktisch: Die VW-App sagt Bescheid, wenn der Nutzer losfahren muss, um sein Ziel in der aktuellen Verkehrslage pünktlich zu erreichen. Und nach der Fahrt kann er diese bequem vom Sofa aus analysieren, inklusive Verbräuche und Geschwindigkeit. Auch die Diebstahlwarnanlage des Autos meldet sich auf dem Smartphone. Und vergessliche Zeitgenossen finden ihren in der Stadt geparkten VW auf Anhieb wieder. Bei den Hybrid- und Elektromodellen lässt sich der Ladevorgang kontrollieren, starten und stoppen sowie die Klimatisierung einstellen.

News Apple X
iPhone X im Auto: Anschlüsse, Silent Mode, AirPower Das kann das iPhone X im Auto

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.