close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.autozeitung.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:
Alle Infos zum Audi A4

Abt Audi AS4 Avant 3.0 TDI quattro Muskeln fein verpackt

20.05.2009

Dieser Audi A4 Avant von Abt Sportsline leistet 310 PS, rennt 272 km/h und präsentiert sich im sportlich-edlen Anzug

Eckdaten
PS-kW310 PS (228 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang manuell
0-100 km/h6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit272 km/h
Preis43.050,00€

Der Audi A4 eilt nicht nur in den Vergleichstests der AUTO ZEITUNG von Sieg zu Sieg. Tuningriese Abt Sportsline führte den A4 in der abgelaufenen DTM-Saison mit Timo Scheider am Steuer zum Meistertitel. Für alle Nicht-Rennfahrer bieten die Allgäuer ein umfangreiches Veredelungsprogramm. Heimlicher Star ist aber nicht ein aufgeladener Benzinmotor, sondern der drei Liter große V6-Turbodiesel. Im Abt-Trimm leistet er 282 PS (modifiziertes Motormanagement, 2180 Euro) oder auch bis zu 310 PS dank größerem Turbolader und angepasster Elektronik – wie in unserem Testwagen. Das maximale Drehmoment steigt von 500 auf 610 Nm bei 2400 Touren. Es fällt damit 900 /min später an als in der Serie. Der größere Lader gönnt sich die kleine Verzögerung, die auch im Alltag als minimales Turboloch spürbar ist.

Standfeste Abt-Bremse, niedriger Verbrauch
Fahrdynamisch peppen diesen komplett umgebauten A4 Avant härter abgestimmte Federn, eine größere Bremsanlage an der Vorderachse mit 345-Millimeter-Scheiben und Stahlflexbremsleitungen sowie die 20 Zoll großen BR-Räder mit 265er Bereifung auf. Besonders die Bremse verdient sich ein Extra-Lob: Standfest verzögert sie den Kombi, der Warmbremswert von 34,7 Metern aus 100 km/h liegt klar über dem Leistungsvermögen der ohnehin guten Serienbremse (35,5 m).

Der Abt-Federnsatz beeinträchtigt den Fahrkomfort kaum und ist sauber auf die flachen Dunlop-Reifen mit 30er Querschnitt abgestimmt. Auch der fast schon sture Geradeauslauf des Allrad-A4 wird nicht beeinträchtigt – selbst im Bereich der Höchstgeschwindigkeit von über 270 km/h. Kaum von der Serie absetzen kann sich der Abt AS4 beim Sprint auf 100 km/h. Gegenüber der Werksangabe bedeutet unser Messwert (6,0 s) einen Vorsprung von mageren 0,1 Sekunden. Die der Leistungssteigerung eher entsprechende Abt-Angabe von 5,6 Sekunden konnten wir nicht bestätigen. Erst über Tempo 120 distanziert der Abt den 240-PS-Serientestwagen klar.

Erfreulich ist der Testverbrauch von 8,5 Liter Diesel auf 100 km – in dieser Leistungsklasse ein ungewöhnlich niedriger Wert. Er liegt unter dem Messwert für das Serienauto von 9,3 l/100 km. Das Leistungsplus erlaubt ein sehr frühes Hochschalten und damit eine extrem niedertourige, sparsame Fahrweise. Auf den Neuwagen-Umbau gewährt Abt eine Zweijahresgarantie (oder 100000 km) im Umfang der Werksgarantie. Das hochwertige Karosseriekit samt Vierrohr-Auspuff rundet das Tuningpaket ab. Innen belässt Abt den Serienzustand
bis auf wenige Alu- oder Karbon-Zierelemente. 
Holger Eckhardt

Fazit

Technische Daten
Motor 
ZylinderV6 / 4
Hubraum2967
Leistung
kW/PS
1/Min

228/310
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
610
2400 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: gefräste, innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 265/30 ZR20
h: 265/30 ZR20
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1842
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)272
Verbrauch 
Testverbrauch8.5l/100km (Diesel)
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Copyright 2022 autozeitung.de. All rights reserved.