Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Oberklasse: Jaguar XF, Citroën C5 & Mercedes E im Vergleichstest

Mercedes E-Klasse, Citroën C5 und Jaguar XF

Fahrdynamik

Auch in den Dynamik-Tests hinterlässt der C5 einen eher betulichen Eindruck. Hohe Querbeschleunigungen vereitelt sein rigoros eingreifendes ESP, das den Citroën auch im Slalom gängelt. So bleibt er zwar stets auf der sicheren Seite, wirkt aber auch unnötig träge und signalisiert schon extrem früh das Erreichen des Grenzbereichs.

Die bei niedrigen und mittleren Geschwindigkeiten völlig gefühllos arbeitende Servolenkung erstickt endgültig jedes dynamische Talent des C5. Schade eigentlich, denn die Lenkung setzt Impulse exakt und spontan um, die Traktion ist gut – da wäre sicher mehr drin.

Auch der Mercedes verzichtet zugunsten maximaler Fahrstabilität auf übertrieben sportive Züge. Jedoch fühlt man sich von der E-Klasse weit weniger bevormundet als vom C5. Die schnelle Rundenzeit jedoch geht hauptsächlich auf das Konto des bullig anschiebenden CDI-Motors.

Einen gelungenen Kompromiss aus Agilität und Sicherheit offeriert der Jaguar XF, der erheblich beweglicher um die Kurven flitzt, ohne dabei instabil zu wirken. Seine Lenkung arbeitet zwar mustergültig präzise, jedoch torpediert die starke Servounterstützung eine optimale Kontrolle, weil sie zu wenig Rückmeldung über die aktuellen Gripverhältnisse zulässt.

Die Bremswege aller Kandidaten fallen erfreulich kurz aus, wobei sich die standfesten Stopper des XF am besten dosieren lassen.

FahrdynamikMax. PunkteMercedes E 350 CDI BlueEFFICIENCYJaguar XF 3.0 V6 DieselCitroën C5 V6 HDi 240 Biturbo FAP
Handling150787453
Slalom100435631
Lenkung100818265
Geradeauslauf50464345
Bremsdosierung25161916
Bremsweg kalt150818486
Bremsweg warm150899593
Traktion100414241
Fahrsicherheit150130130125
Wendekreis251265
Kapitelbewertung1000617631560
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Über 12 000 Euro beträgt der Preisvorteil des C5 gegenüber den Rivalen. Das ist auch in dieser Fahrzeugklasse viel Geld. Zudem ist die französische Limousine reichhaltig ausgestattet. Der Kapitelsieg ist ihr sicher. Mercedes und Jaguar belasten den Geldbeutel der Kunden aufgrund der hohen Grundpreise deutlich stärker, während die laufenden Kosten ähnlich hoch ausfallen.

Bei den Garantieleistungen zeigen sich die Engländer wenig großzügig, und auch die Vollkasko-Versicherung ist mit 1796 Euro spürbar teurer als bei der Konkurrenz. Somit bleibt dem XF im Kostenkapitel nur der letzte Platz.

Kosten / umweltMax. PunkteMercedes E 350 CDI BlueEFFICIENCYJaguar XF 3.0 V6 DieselCitroën C5 V6 HDi 240 Biturbo FAP
Bewerteter Preis675113112148
Wertverlust50121214
Ausstattung25151620
Multimedia50---
Garantie/Gewährleistung50272228
Werkstattkosten20131113
Steuer10666
Versicherung40252128
Kraftstoff55393838
Emissionswerte25808184
Kapitelbewertung1000330319379
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mercedes E 350 CDI BlueEFFICIENCY

PS/KW 231/170

0-100 km/h in 7.00s

Hinterrad, 7-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 50.992,00 €

Jaguar XF 3.0 V6 Diesel

PS/KW 241/177

0-100 km/h in 7.70s

Hinterrad, 6-Stufen-Automatik

Spitze 240 km/h

Preis 51.200,00 €

Citroën C5 V6 HDi 240 Biturbo FAP

PS/KW 241/177

0-100 km/h in 7.60s

Vorderrad, 6-Stufen-Automatik

Spitze 240 km/h

Preis 38.900,00 €