Alle Infos zum Mercedes 190

Mercedes 190 E Elektro: Classic Cars Elektro-190er als Kilometerfresser

von Tim Neumann 05.05.2020

Mit dem Mercedes 190 E Elektro wagten die Stuttgarter 1990 eine größere Exkursion in die Elektromobilität. Trotz einer begrenzten Reichweite entwickelten sich die Versuchsfahrzeuge zu echten Meilenfressern! Ein Classic-Cars-Rückblick.

Zu Beginn der 1990er Jahre wäre die Marketing-Abteilung von Mercedes beinahe in Bedrängnis geraten: Die Stuttgarter arbeiteten nämlich an einem Mercedes 190 mit Elektroantrieb. Und den naheliegenden Namen 190 E trägt seit 1982 bereits das Modell mit Benzineinspritzung, Doch zum Glück der eingangs erwähnten Marketing-Abteilung und zum Pech der damals in der Pionierzeit feststeckenden Elektromobilität gelangt der Mercedes 190 E Elektro nie in den freien Handel. Im Gegensatz zu vielen der elektrischen Versuchsträger mit Bleibatterien der vergangenen Jahrzehnte setzen sie bei Mercedes auf Natrium-Nickel-Chlorid-Batterien in Verbindung mit Energierückgewinnung über die Bremsen, als die Limousine auf der Messe in Hannover 1990 vorgestellt wird. Damit war eine Kurzzeiteistung von 42 PS und eine Dauerleistung von 26 PS möglich. Die Batterien erhöhen das Gewicht des Baby-Benz um knapp 400 Kilo, die Reichweite soll zwischen 80 und 175 Kilometer betragen. Und obwohl diese Werte eher nach vekehrsbehindernden Fahrleistungen klingen, starten die Stuttgarter mit dem Mercedes 190 E Elektro einen Feldversuch auf Rügen. Mehr zum Thema: Diese Mercedes 190 wurden nie gebaut

Classic Cars Mercedes AMG 190/Ford Sierra RS
190 E 3.2 AMG/Sierra RS Cosworth: Classic Cars Hubraum-Benz gegen Turbo-Ford

Die Restaurierungsabteilung bei Mercedes im Video:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Mercedes 190 E Elektro mit Handschaltung

Dazu schickt Untertürkheim 1992 zehn handgefertigte Mercedes 190 E Elektro an die Ostsee, die Modelle unterscheiden sich durch verschiedene Batterie-Systeme. Die Batterien sitzen dort, wo der Tank in den Serienmodellen haust und nehmen auch einen Teil der Rückbank in Anspruch. Die Energie geht dann an den weit hinten im Motorraum sitzenden Elektromotor, dessen Kraft in manchen Versuchsmodellen sogar von einem Handschaltgetriebe an die Hinterachse geleitet wird. Bis zum Abschluss des Experiments im Jahr 1996 tauchen kaum Probleme in den als Alltagsfahrzeugen genutzten Stromern auf. Einer der Mercedes 190 E Elektro erreicht sogar innerhalb eines Jahres eine Laufleistung von 100.000 Kilometern. Allerdings hat der Mercedes W202 den 190er zu diesem Zeitpunkt bereits abgelöst, sodass der Elektroantrieb vorerst wieder in den Schubladen der Entwickler verschwand.

Classic Cars Mercedes 190 E 2.6-16 EVO II
Mercedes 190 E 2.5-16 EVO II: Classic Cars 190 EVO II geht gegen 300.000 Euro

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.