Brabus Smart Sunseeker "One of Ten" (2017): Preis Exklusiver Brabus Smart in Yacht-Optik

von Alexander Koch 21.12.2017

Gleich drei, scheinbar voneinander losgelöste Rubriken sind im Brabus Smart Sunseeker "One of Ten" (2017) vereint. Brabus und Yachtbauer Sunseeker haben die Bereiche Kleinstwagen, Tuning und Nautik zu einer besonders edlen Mélange mit exklusivem Preis zusammengeführt. 

Autobauer und Tuner Brabus und Yachtbauer Sunseeker aus Großbritannien sind eine Kooperation eingegangen, die sich im ersten gemeinsamen Auto manifestiert: dem Brabus Ultimate Sunseeker Limited "One of Ten" (2017) auf Basis des Smart Fortwo. Wie der Name schon verrät, ist die Aufflage mit nur zehn Exemplaren extrem klein und der Preis – nicht sehr überraschend – umso höher. 59.900 Euro müssen Interessenten mit entsprechend großem Geldbeutel berappen, um einen der aufgebrezelten Smarts in nautischer Farbgebung zu erhalten. Der Widestar-Breitbau mit Frontspoiler, Seitenschweller und Heckdiffusor sowie zahlreichen Sichtcarbon-Elementen ist in ein Metallicblau namens "Midnight Sapphire" gehüllt, abgesetzt durch silberfarbene Sunseeker-Embleme. Unter den nun deutlich breiteren Kotflügeln rotieren geschmiedete 18-Zoll-Felgen, die mit einem Gewicht von 6,7 Kilogramm je Exemplar vorne und 7,1 Kilogramm hinten laut Brabus zu den leichtesten 18-Zöllern auf dem Markt gehören. Alles andere als ein Leichtgewicht ist der aufgeplusterte 0,9-Liter-Dreizylinder im Heck des Brabus Smart Sunseeker "One of Ten" (2017).

Neuheiten Smart Brabus (2016)
Smart Brabus (2016): Preis Smart-Brabus ab rund 20.000 Euro

Smart Brabus im Fahrbericht (Video):

 
 

Preis des Brabus Sunseeker "One of Ten" (2017)

Dank eines modifizierten Ansaugsystems, eines effizienteres Ladeluftkühlers und eines neu kalibrierten Motormanagements packt das Kraftpaket im Brabus Smart Sunseeker "One of Ten" (2017) satte 125 PS und 200 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle – und schreit seine Kraft obendrein durch eine Edelstahlauspuffanlage mit drei mittig angeordneten Endrohren heraus. Damit beschleunigt der gedopte Cityfloh in nur 2,9 Sekunden auf Tempo 50 und auf ein elektronisch begrenztes Höchsttempo von 175 km/h. Der Fahrer schaltet und waltet im Übrigen an einer Edelstahl-Pedalerie sowie an einem Schaltknauf, an Schaltwippen und an einem Handbremshebel aus Aluminium. Womit wir beim Interieur wären, das sich mit einem beigen Lederinterieur in Yachting-Design besonders edel gibt. Ein in die Mittelarmlehne eingestickter, nautischer Kompass und Teakholz-Beläge für die Fußräume und den Kofferraum heben die Verbindung zum Yachtbauer Sunseeker hervor, das Carbon-Dekor die zu Tuner Brabus. Verkauft wird der des Brabus Smart Sunseeker "One of Ten" (2017) in der neuen "KÖ90"-Geschäftsstelle von Brabus und Sunseeker in Düsseldorf, auf der Messe "Boot 2018" und in den 46 Filialen der Sunseeker London Group.

Fahrbericht Neuer Smart Brabus (2016)
Neuer Smart Brabus (2016): Erste Testfahrt Brabus-Smart ist satte 109 PS stark

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.