Skoda Octavia Scout Facelift (2017): Preis Octavia Scout startet bei 31.110 Euro

von Alexander Koch 08.03.2017

Auch das Skoda Octavia Scout Facelift (2017) kommt mit dem Vier-Augen-Gesicht, hat aber im Gegensatz zum zivilen Bruder noch mehr Offroad-Potenzial. Zum Preis von 31.110 Euro ist das clevere Allradantrieb serienmäßig an Bord, dazu bestehen potente Motoren zur Wahl.

Nur kurze Zeit nach der Vorstellung des Skoda Octavia Scout Facelift (2017) geben die Tschechen auch schon den Preis für den Allradkombi bekannt: Dieser startet bei 31.110 Euro und beinhaltet den 150 PS starken Zweiliter-TDI (Sechsgang-Schaltgetriebe), 17-Zoll-Alufelgen, den Frontradarassistenten, das beheizte Multifunktionslenkrad und die atmungsaktiven Thermoflux-Sitzbezüge. Der praktische Kombi mit dem rustikalen Touch komplettiert die vielseitige Kompaktklasse aus Mlada Boleslav, die mit völlig neuem Vier-Augen-Gesicht in die zweite Hälfte ihres Lebenszyklus starten wird. Zwar behält das Skoda Octavia Scout Facelift (2017) seinen Offroad-Look grundsätzlich bei, die zweigeteilten Scheinwerfer machen die Modellpflege aber auch in seinem Fall unübersehbar. Wie bisher verfügt die vielleicht vielseitigste aller Octavia-Varianten über 30 Millimeter zusätzliche Bodenfreiheit, auch der zum Abenteuer-affinen Auftritt passende Allradantrieb ist serienmäßig an Bord. Die elektronische Differenzialsperre EDS kommt an beiden Achsen des Scoda Octavia Scout Facelift (2017) zum Einsatz und hilft dem Tschechen auch auf schwierigem Untergrund dabei, so gut wie jedes Hindernis zu überwinden. Zwar bleibt der Kombi in erster Linie ein Auto für den Asphalt-Einsatz, er nimmt seinem Fahrer aber auch den einen oder anderen Ausflug ins Gelände nicht übel: Der Böschungswinkel konnte mit der Modellpflege auf 16,6 Grad vorne und 14,5 Grad hinten vergrößert werden und bietet nun noch etwas mehr Freiheit als zuvor.

Neuheiten Skoda Octavia RS 245 (2017)
Skoda Octavia RS/RS 245 (2017): Preis (Update!)  

Octavia RS 245 ab 33.940 Euro

Skoda Octavia Facelift im Video:

 
 

Preis: Octavia Scout Facelift (2017) ab 31.110 Euro

Auch für die nötige Kraft ist beim Skoda Octavia Scout Facelift (2017) gesorgt: Neben dem 150-PS-Einstiegsdiesel hat der Offroad-Skoda zwei weitere Triebwerke im Petto. Zum einen wäre da der millionenfach bewährte 2.0 TDI in der Ausbaustufe mit 184 PS und Sechsgang-DSG (Preis: 33.150 Euro). Und zum anderen kann der Crossover-Kombi auch als Zweiliter-TSI mit dem 180 PS starken Turbo-Benziner und dem Sechsgang-DSG bestellt werden (Preis: 32.110 Euro). Je nach gewählter Motorisierung gelingt der Standardsprint auf Landstraßentempo in 7,8 bis 9,1 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt zwischen 207 und 219 km/h, noch wichtiger dürfte den meisten Kunden aber der üppige Stauraum des Skoda Octavia Scout Facelift (2017) sein: Im Kofferraum des Offroad-Kombis lassen sich 610 bis 1.740 Liter Gepäck unterbringen, mit einer Breite von 1.010 Millimetern können dabei auch problemlos sperrige Güter transportiert werden. Und wenn selbst dieser Platz nicht genügt, können je nach Motorisierung auch noch bis zu zwei Tonnen Anhängelast gezogen werden.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.