Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

16 Kompakt-SUV im Mega-Test: Audi Q5 bis Land Rover Freelander

Teil 1: Audi bis Land Rover

16 Kompakt-SUV müssen ihre Qualitäten im großen Megatest beweisen. Teil 1 des Vergleichstests – von Audi bis Land Rover

Audi Q5

Mit dem Q5 für 36.800 Euro schickt Audi den teuersten Wettbewerber in diesen SUV-Test. Mit seinem serienmäßigen Allradantrieb kostet er mehr als der hinterradangetriebene Mercedes GLK, ist gut 10.000 Euro teurer als die sehr ansehnlichen Koreaner und sein Aufpreis gegenüber dem günstigsten Testteilnehmer, dem Dacia Duster, ist höher als der reine Anschaffungspreis des rumänischen Pfiffikus.  Allerdings zeigt der Audi Q5 auch mehr als deutlich, dass die Ingolstädter dieses Geld in exzellente Verarbeitung, moderne Technik aus dem Premium-Regal und ausgezeichnetes Engineering stecken. Obwohl der Audi im Kosten-Kapitel auf den zweitletzten Platz kommt, landet er am Ende auf dem zweiten Platz des Klasssements – vor dem kostengünstigeren Konzern-Kollegen von Skoda.

SPORTLICH UND KOMFORTABEL – DER AUDI Q5 IST BEIDES
Einen großen Anteil an dieser souveränen Vorstellung trägt die überaus praxisstaugliche Karosserie, die mit großzügigem Platzangebot, umfangreicher Sicherheitsausstattung und unkomplizierter Funktionalität überzeugen kann. Optionale Nutzwert-Bonbons wie die längs verschiebbare Fondsitzbank oder eine umlegbare Beifahrersitzlehne machen den Audi Q5 zum Star vor jedem Möbelmarkt, auf großer Urlaubstour oder ganz einfach im Alltag. Sein geräumiger Kofferraum ist der zweitgrößte im Feld und fasst 540 bis 1560 Liter. Ebenso macht dem straff abgestimmten und leise auftretenden Audi in Sachen Fahrkomfort nur der Tiguan etwas vor. Dicht dahinter folgt dann der BMW – überraschend, dass es auch sportlich positionierte SUV wie den Q5 und den X1 gibt, die in dieser Disziplin zu den Besten gehören. Mit seiner kraftvollen Charakteristik, souveränen Fahrleistungen und ganz besonders sahniger Laufkultur wirkt der Q5 2.0 TDI ungemein souverän. Zu einer Top-Platzierung fehlt lediglich ein knausriger Verbrauch. Der Q5 genehmigte sich auf der AZ-Verbrauchsstrecke 7,4 Liter pro 100 km. Hier können sich besonders deutlich der BMW und der kleine Mitsubishi ASX als Sparkönig vor den Ingolstädter schieben. Dafür hat der Audi Q5 gegenüber dem Tiguan und dem X1 knapp die Nase vorn, wenn es um die Fahrdynamik geht: Mit seinem knackigen Handling und den hervorragenden Bremsen (35,3 m kalt; 34,5 Meter warm) kann er sich deutlich von den meisten Konkurrenten distanzieren. Allerdings sorgte eine unangenehme Eigenschaft des Testwagens für Verwunderung: Bei einem Haftungsabriss an der Vorderachse, zum Beispiel in plötzlich zuziehenden Kurven, griff das eingebaute ESP sehr autoritär ein und entließ den Ingolstädter viel zu spät wieder aus seinen Fängen – weitab vom geplanten Kurs. An der guten Platzierung des Audi Q5 2.0 TDI konnte dieses Phänomen aber nichts mehr ändern.
Johannes Riegsinger

AUDI Q5 2.0 TDI quattro
Leistung 143 PS
Antrieb Allrad
0-100 km/h 10,3 s
Höchstgesch. 190 km/h
Kosten 36.800 €
GESAMTBEWERTUNG
Karosserie
718
Fahrtkomfort 747
Motor / Getriebe 666
Fahrdynamik 668
Umwelt / Kosten 397
Summe 3196
PLATZIERUNG 2


Weiter geht's auf der nächsten Seite mit dem BMW X1