Seat Leon (Typ 1P/5F): Gebrauchtwagen kaufen Darauf beim gebrauchten Leon achten

von Lena Reuß 04.09.2017

Der Seat Leon bietet als Gebrauchtwagen VW-Technik zum günstigen Preis. Käufer sollten jedoch achtsam sein, denn nicht alle Baujahre sind eine Kaufempfehlung. Wir haben das Urteil des TÜV-Reports und der ADAC-Pannenstatistik der Generationen 1P und 5F gecheckt.

Wem der Klassiker unter den Kompakten zu teuer ist, dem bietet der Seat Leon eine Alternative. Gerade als Gebrauchtwagen ist der Leon schon zu günstigen Preisen zu haben. Und auf die Golf-Technik müssen die Seat-Fahrer trotzdem nicht verzichten. Denn seit der erste Seat Leon 1999 auf den Markt kam, teilt er sich die Plattform mit dem meistverkauften VW. Unter dem Blech ist die Technik also weitestgehend identisch. In der Hauptuntersuchung kann allerdings nur der seit 2012 gebaute Seat Leon (Typ 9F) mit dem Kassenschlager mithalten. Bis auf Beanstandungen bei den Scheinwerfern, liefert der gebrauchte Leon der aktuellen Generation laut TÜV-Report 2017 „eine starke Performance“ ab. Das gilt leider nicht für seinen Vorgänger (Typ 1P): Spätestens bei der dritten HU fallen den Prüfern überdurchschnittlich häufig gebrochene Federn, kaputte Dämpfer und Mängel an den Bremsscheiben auf. Bei der vierten HU knacken vergleichsweise oft die Gelenke der Antriebswellen. Wer einen gebrauchten Seat Leon der zweiten Generation kaufen will, sollte hier also besonders aufmerksam sein.

Seat Leon ST im Video:

 
 

Seat Leon (Typ 1P/Typ 5F) als Gebrauchtwagen kaufen

Ein Lichtblick für die Gebrauchtwagenkäufer dürfte jedoch die ADAC-Pannenstatistik zum Seat Leon sein: Typ 1P wird hier als zufriedenstellend bewertet, während dem Typ 9F sogar das „überdurchschnittlich gute“ Abschneiden bescheinigt wird. Die Schäden, wegen denen die Pannenhelfer ausrücken mussten, beschränken sich auf Defekte an der Abgasrückführung sowie der Ladedruckregelung von Dieseln bei Modellen der Baujahre 2011 und 2012. Hinzu kommen Probleme mit den Zündspulen bei Benzinern bis 2011. Rückrufe für den Seat Leon zählt der ADAC bislang fünf. Der größte fand im Dezember 2016 statt, wobei in Deutschland 6500 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum Dezember 2015 bis Januar 2016 wegen Problemen mit der Kindersicherung in die Werkstätten beordert wurden. Wer sich beim gebrauchten Seat Leon für den Typ 1P entscheidet, bekommt den Kompakten zwar ausschließlich als fünftürige Kombilimousine, steht antriebsseitig dafür vor einer großen Auswahl. Bei den Dieseln finden je nach Baujahr Triebwerke mit 90 bis 170 PS Platz unter der Haube. Bei den Benzinern gibt es sogar noch mehr Optionen: In sieben Leistungsstufen bringt der gebrauchte Leon 85 bis 185 PS auf die Kurbelwelle. Wem das nicht reicht, kann sich für den bis zu 211 PS starken FR, den Cupra mit 240 oder den Cupra R mit 265 PS entscheiden. Wer fleißig sucht, findet vielleicht einen der auf 55 Stück limitierten Seat Leon Copa mit 286 PS. Sparfüchse entscheiden sich für die 102 PS starke Autogas-Variante. 2009 wurde der Leon der zweiten Generation überarbeitet und mit aufgefrischter Front, geliftetem Heck und neuen Materialien im Innenraum an den Start geschickt.

Neuheiten Seat Leon Facelift (2017)
Seat Leon Facelift (2017): Preis (Update)  

Leon Facelift ab 14.990 Euro

 

Gebrauchtwagen-Preise des Seat Leon

Mit dem Seat Leon des Typs 5F bieten die Spanier insbesondere mit Blick auf den deutschen Markt auch die Kombi-Version ST an. Dazu bietet er den Gebrauchtwagenkäufern eine ähnliche Motorenvielfalt wie der Vorgänger: Diesel-Aggregate mit 110 bis 184 PS sowie Benziner mit 86 bis 184 PS. Darüber stehen der Cupra mit 265, 280 oder 290 PS. Im Jahr 2016 bekam der Leon ein Facelift, das dem Cupra schließlich 300 PS bescherte. Die Autogas-Variante entfällt, dafür setzt der Spanier jetzt auf Erdgas (110 PS). Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der TGI aus dem Baujahr 2014  zu einem durchschnittlichen Preis von 14.150 Euro zu haben. Laut Schwacke-Liste muss man dafür mit einer Laufleistung von etwa 34.000 Kilometern rechnen. Zu einem ähnlichen Preis, nämlich 14.650 Euro, ist der gebrauchte Leon als Kombi mit Zweiliter-TDI mit 184 PS und FR-Ausstattung erhältlich. Seit seinem Baujahr 2013 hat er dann gut 75.400 Kilometer zurückgelegt. Mit 4000 Euro wesentlich günstiger ist die Vorgängergeneration aus dem Jahr 2005. Der 1,6-Liter-Benziner mit 2005 hat dann etwa 142.000 Kilometer auf der Uhr.

Gebrauchtwagen Gebrauchtwagen kaufen
Gebrauchtwagen kaufen: Darauf achten (Update)  

Gebrauchtwagen sicher kaufen

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.