Porsche 911 GT3 RS/Porsche Cayman GT4: Vergleich 911 GT3 RS gegen Cayman GT4

04.08.2016

Grundverschieden, aber auch unvergleichbar? Wir haben Porsche 911 GT3 RS und Porsche Cayman GT4 genauer angesehen und klären im Vergleich, welcher der beiden Sportler zu wem passt.

Wenn die GT-Familie bei Porsche Zuwachs erhält, halten andere Sportwagenbauer den Atem an. In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben sich Modelle wie der Porsche 911 GT3 RS einen legendären Ruf erarbeitet und stehen in Sachen Image und Performance weit über einem "gewöhnlichen" 911. Doch am Thron der Übersportler wird kräftig gerüttelt – und das ausgerechnet von einem Sprössling aus dem eigenen Haus! Der Porsche Cayman GT4 sträubt sich mit Händen und Füßen gegen die Rolle des kleinen Einsteiger-Modells und rüttelt mit feinster Motorsport-Technik an der nur scheinbar zementierten Hackordnung im Hause Porsche.

Porsche 911 GT3 RS gegen BMW M4 GTS im Video:

 

Kann der Cayman GT4 seinen großen Bruder ärgern?

Um den großen Bruder zu ärgern, setzt der Porsche Cayman GT4 auf das heute bei den meisten Sportwagen übliche Mittelmotor-Konzept: Das Triebwerk ist zwar hinter den beiden Insassen, aber auch deutlich vor der Hinterachse platziert. Das bringt dem Cayman im Vergleich mit dem klassischen Heckmotor-Konzept des 911 GT3 RS eine ausgeglichenere Gewichtsverteilung, der über Jahrzehnte gereifte und immer weiter verfeinerte 911 hat die Zickigkeit früherer Generationen aber auch längst hinter sich gelassen. Eklatante Unterschiede zwischen den beiden Sportwagen gibt es auch hinsichtlich Motorleistung und Preis, aber die beiden Zuffenhausener haben auch Gemeinsamkeiten – mehr dazu in unserer Bildergalerie!

Mehr zum Thema: BMW M2 gegen 1er M Coupé

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.