Mini Cooper S Eine reife Leistung

01.12.2006

Auf kurvenreichen Straßen oberhalb von Barcelona fühlten wir dem komplett neuen Mini Cooper S auf den Zahn. Wichtigste Neuerung ist das 1,6 Liter große Turbo-Direkteinspritzer-Triebwerk, das 175 PS mobilisiert

Eckdaten
PS-kW174 PS (128 kW)
AntriebFrontantrieb, 6 Gang manuell
0-100 km/h7.1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit225 km/h
Preis21.050,00€

Gewinner der Rallye Monte Carlo, Tourenwagen-Sieger, Challenge-Champion: Der Mini hat seit seinem Debüt 1959 das Etikett der "Rennsemmel". Der Mini-Nachfolger von 1999 knüpfte da mit einer Cooper S-Version nahtlos an – er sorgte real für jenen Vortrieb, den man dem Ur-Modell oft nur andichtete. Pünktlich zum 100. Geburtstag des Mini-Erfinders Sir Alec Issigonis startet nun am 18. November ein ganz neuer Mini, natürlich auch als Cooper S. Was kann der denn besser als sein überaus agiler und kurvenhungriger Vorgänger? Auf den ersten Blick fällt kaum auf, dass die zweite Auflage des Neuzeit-Mini komplett neu geformt ist – jedes Blechteil wurde verändert. Sechs Zentimeter mehr Außenlänge, eine um sechs Zentimeter höhere Motorhaube und ein markanter gestyltes Heck charakterisieren den neuesten Mini – machen ihn aber nicht unbedingt knuffiger. Der sportliche Cooper S differenziert sich gegenüber der Cooper-Version mit einer eigenständigen Frontschürze, größerem Kühllufteinlass sowie speziellem Grill- und Nebelscheinwerfer-Design. Auch hat er einen bulligeren Heckstoßfänger mit Doppelrohrauspuff. Das Interieur des Mini präsentiert sich komplett neu. Der wesentlich größere Tacho (Center Speedo) sitzt nun generell in der Mitte und bietet auch dem Navigationssystem noch Platz. Die Mittelkonsole geriet schmaler, weil die Bedienung für Heizung und Lüftung ins Center Speedo rückte. Zwei Kritikpunkte: Die unteren Zahlen (km-Stand und Tages-km) im Drehzahlmesser sind zu tief angeordnet. Zudem liegt die Taste für die heizbare Heckscheibe zu dicht am Schalter für die Fensterheber. Im Fond bietet der Mini etwa drei Zentimeter mehr Knieraum, eine verschiebbare Rückbanklehne gibt es als Extra. Die Vordersitze sind nun eine Klasse besser: gute Seitenführung, komfortablere Polsterung. Die wichtigste Neuerung spürt man erst unterwegs. Das Fahrwerk mit McPherson-Federbeinachse vorn und Mehrfachlenkerhinterachse (nun mit zwei Aluminium-Längslenkern) hat deutlich mehr sportlichen Biss als bisher. Im Bunde mit serienmäßigen 195/55 R 16-Reifen und der elektromechanischen Servolenkung – jetzt mit geschwindigkeitsabhängiger Kennung – bietet der Kleine eine feine Fahrvorstellung. Die Lenkung wird im Stand und bei langsamer Fahrt mehr unterstützt, arbeitet aber dennoch sportlich-direkt. Bei höherem Tempo wird die Lenkhilfe reduziert, der Mini läuft dann souverän geradeaus – selbst heftige Windböen stören ihn wenig. Nebenbei filtert die Lenkung kleine Bodendellen heraus, und sie setzt selbst kurze Bewegungen präzise in Richtungsänderungen um, ohne nervös zu wirken. Auch nervendes Antriebsgezerre kennt der Cooper S nicht. Der neue 1,6 Liter große und 175 PS starke Turbomotor mit Benzindirekteinspritzung, der standesgemäß per Startknopf angelassen wird, agiert erst sanft und kultiviert, dann stetig spritziger und kräftiger. Sein doppelflutiger Twin-Scroll-Turbolader mit getrennten Kanälen für je zwei Zylinder bewirkt eine bessere Fül-lung der Brennräume schon bei niedrigem Tempo, ein Turboloch gibt es im Cooper S nicht. Bei Vollgas steigt das maximale Drehmoment durch kurzfristige Ladedruckerhöhung ("Overboost") von 240 auf 260 Newtonmeter. Einmal losgelassen, lechzt der Cooper S nach leeren Landstraßen und kurvenreichen Bergpisten. Es macht diebische Freude, mit dem bunten Winzling die Besitzer hochkarätiger Sportwagen schwindelig zu rasen. Nahen dann Ortschilder, wird der Cooper S zum lammfrommen Bummelanten – dieser Motor kann auch schaltfaul gefahren werden. Fazit: BMW hat den neuen Mini Cooper S in vielen Details erfolgreich verfeinert – eine reife Leistung. Werner Müller

Technische Daten
Motor 
ZylinderR4
Hubraum1598
Leistung
kW/PS
1/Min

128/174
5500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
240
1600 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebFrontantrieb
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 195/55 R 16
h: 195/55 R 16
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1130
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)7.1
Höchstgeschwindigkeit (km/h)225
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch6.9l/100km (Super Plus)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.