Mercedes G 55 AMG Kompressor Der Gigant

08.02.2009

Zum 25-jährigen Jubiläum krönt Mercedes die G-Klasse mit einem gewaltigen V8. Die Power von 476 PS und der brüllende Sound machen den G 55 AMG Kompressor einzigartig.

Eckdaten
PS-kW476 PS (350 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 5 Gang Automatik
0-100 km/h5.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Preis108.228,00€

Normalerweise wirkt ein Mercedes G unglaublich beruhigend. Doch dieses Exemplar elektrisiert den Fahrer und bedröhnt die Umwelt mit brachialem Auspuff-Sound. Von außen betrachtet scheint noch alles beim Alten zu sein. Die extrem kantige Karosserie ragt wie eine Burg aus dem übrigen Verkehr. Erste Anzeichen der wahren Potenz dieses G liefern die riesigen Räder sowie die armdicken Sidepipes, zwei auf jeder Seite. Klarheit schaffen erst die Schriftzüge: G 55 AMG Kompressor prangt auf den vorderen Kotflügeln.

Was das bedeutet, klärt am besten der Dreh am Zündschlüssel. Sobald der 5,4-Liter-V8 zum Leben erwacht, brabbelt er in einer beinahe schon unanständigen Tonart vor sich hin, bis ein leichter Tipp aufs Gas dafür sorgt, dass der G brüllt wie ein wildes Tier. Im direkten Vergleich erscheinen artverwandte Modelle wie der E 55 AMG oder der SL 55 AMG nur brav zu brummen, wo der G dröhnt, röhrt und mit ungebremster Wucht hämmert. Das dumpfe Schlagen, das ihm unter Last entströmt, wirkt nicht allein wegen der Sidepipes so viel ungezähmter.

Für SUVs über 150 kW Leistung gelten laschere Geräuschemissionsgrenzen, die der Kompressor-G schamlos ausnutzt. Kein anderes G-Modell hat bislang seinen Fahrer an jeder Ampel so gekitzelt, mit dem Gas zu spielen oder im Tunnel einen Kickdown zu zelebrieren. Wer dieses Ungetüm einmal gehört hat, will das Gänsehaut-Erlebnis so oft wie möglich wiederholen, zumal dem vollmundigen Auftritt auch die entsprechende Vehemenz innewohnt.

Wer will, beschleunigt den 2,5-Tonnen-Koloss in nur 5,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Traktionsprobleme kennt der G trotz des maximalen Drehmoments von 700 Newtonmetern nicht. Schließlich ist sein Antriebsstrang dafür konzipiert, unter allen Bedingungen maximalen Grip zu bieten. Selbst dieser Ausnahme-Athlet zeigt sich gerüstet fürs Gelände: Abgesehen von der straßenorientierten Bereifung und dem permanenten Allradantrieb sichern drei Differenzialsperren sowie die 4-ETS genannte Traktionskontrolle den Vortrieb. Um Wellen und Getriebe zu schonen, wird das Drehmoment reduziert, sobald die Reduktionsstufe eingerückt ist.

Doch den Weg ins Gelände wird der G 55 AMG Kompressor wohl nur selten finden. Damit sich seine Besatzung auf der Straße wohl fühlt, haben die AMG-Techniker das komplette Fahrwerk straffer abgestimmt und eine leistungsfähigere Bremsanlage mit rundum innenbelüfteten Scheiben installiert. Bremsassistent und ESP verstehen sich von selbst. Die Lenkung arbeitet erstaunlich präzise, bietet aber zu wenig Rückmeldung für wirklich exakte Manöver. Einerlei, denn aus dem G wird auch mit 476 PS kein Kurvenkünstler. Die Fahrdynamikregelung schlägt in jeder flotten Kurve an und erinnert daran, dass der G normalerweise Hänger zieht, im Gelände wühlt oder Militärdienste leistet - normalerweise.

Fazit


Technische Daten
Motor 
ZylinderV8
Hubraum5439
Leistung
kW/PS
1/Min

350/476
6100 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
700
2650 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang Automatik
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 285/55 R 18
h: 285/55 R 18
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)2475
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)5.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)210
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch16.3l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.