Ford Fiesta ST200: Test Kleiner Stürmer ST200 im Test

von AUTO ZEITUNG 21.06.2017

Als Sondermodell Ford Fiesta ST200 erstarkt der schnelle Kleinwagen aus Köln auf 200 PS – und im Overboost liegen sogar 215 PS an! Wir haben den kleinen Spaßmacher zum Test gebeten.

Zugegeben: 18 PS mehr oder weniger liegen bei manchen Automodellen innerhalb der Serienstreuung. Doch bei einem sportlichen Kleinwagen macht diese Mehrleistung schon eine ganz Menge aus – erfahren lässt sich das im Ford Fiesta ST200. Dem Sondermodell zum 40. Geburtstag des Kölner Kleinwagens hat Ford 200 statt der beim Fiesta ST üblichen 182 PS spendiert – und die Auswirkungen sind beim Fahrspaß deutlich spürbar. Das liegt nicht nur am erstarkten 1,6-Liter-EcoBoost-Motor, der per Overboost-Funktion sogar 20 Sekunden lang 215 PS und 320 Newtonmeter bereitstellt, sondern an der nochmals dynamischeren Abstimmung des Kölners: So wurde das Sechsgang-Getriebe für den Ford Fiesta ST200 kürzer ausgelegt, das Fahrwerk sportlicher abgestimmt, und die elektro-mechanische Servolenkung arbeitet noch direkter. Kürzere Lenkarme sowie spezielle Achsschenkel tragen ebenfalls zum sehr agilen Einlenkverhalten der 200-PS-Version bei. Die aktive Fahrdynamikregelung Enhanced Tourque Vectoring (ETVC) bremst bei Bedarf das kurveninnere Rad ab und verbessert die Kurven-Traktion.

Alle Ford-Modelle bis 2016 (Video):

 

 

Test: Ford Fiesta ST200 beweist Agilität

Für die entsprechend scharfe Optik sorgen die beim Ford Fiesta ST200 exklusive Lackierung in Asphalt-Grau, mattschwarze Alu-Räder im 17-Zoll-Format und rot lackierte Bremssättel. Im Innenraum ist das nachgeschärfte Sondermodell unter anderem an exklusiven Recaro-Sportsitzen mit dunkler Leder-Stoff-Polsterung und einer Plakette auf der Mittelkonsole zu erkennen. Im Test sprintet der Ford Fiesta ST200 0,3 Sekunden schneller auf 100 km/h als der normale ST, wir haben ihn mit 6,9 Sekunden gemessen. Auch die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 230 immerhin sieben km/h höher als beim gewöhnlichen ST. Beide Sport-Fiesta liefern ähnlich gute Bremsleistungen ab und unterscheiden sich in puncto EU-Verbrauch nur um 0,2 Liter. Beim Preis liegen 3000 Euro zwischen den Sportlern – eine lohnende Investition, auch weil die Auflage des Ford Fiesta ST200 auf rund 500 Stück begrenzt ist.

Mehr zum Thema: Ford Fiesta ST gegen vier seiner Rivalen


Technische DatenFord Fiesta ST200
MotorR4-Zyl., 4-Vent., Turbo
Hubraum1596 cm³
Leistung147 kW/200 PS bei 6000 /min
Max. Drehmoment290 Nm bei 2500–4000 /min
AntriebVorderrad
Getriebe6-Gang, manuell
L / B / H3975/1709/1456 mm
Radstand2489 mm
Leergewicht (gemessen)1193 kg
effektive Zuladung382 kg
0-100 km/h6,9 s
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
100–0 km/h (kalt/warm)35,5 / 34,8 m
Test-Verbrauch7,7 l S/100 km
EU-Verbrauch6,1 l S/100 km
CO2-Ausstoß140 g/km
Grundpreis24.640 €

von AUTO ZEITUNG von AUTO ZEITUNG
Unser Fazit

Mit dem Ford Fiesta ST200 machen die Kölner aus einem guten, sportlichen Kleinwagen einen sehr guten – ohne Komfort und Alltagstauglichkeit zu stark einzuschränken.

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.