Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Bentley

Die britische Edelmarke Bentley ist seit jeher für luxuriöse Coupés und Limousinen bekannt. Mit dem Modelljahr 2016 betrat der Autohersteller aus Crewe erstmals den SUV-Markt mit dem luxuriösen Bentayga. Bisher punktete Bentley vor allem mit Luxusklasse-Limousinen wie dem Arnage oder seit 2009 wieder Mulsanne. Der Bentley Mulsanne erstreckt sich auf über 5,5 Meter und bringt 2,6 Tonnen auf die Waage, obwohl die Karosserie größtenteils aus Aluminium gefertigt ist. Das Gewicht kommt größtenteils durch das luxuriöse Interieur zustande: Wurzelholz wird großzügig eingesetzt, Leder überzieht die großen, elektrischen Einzelsitze und Extras, wie ein Kühlschrank für Champagner, werden verbaut. Für den nötigen Vortrieb sorgt ein 6,7-Liter-V8 mit 537 PS. Mit einer Bi-Turboaufladung wurde das Drehmoment des Achtzylinders auf brachiale 1020 Newtonmeter erhöht. Die 100 km/h-Marke erreicht der Bentley Mulsanne bereits nach 5,3 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 296 km/h. Eine Stufe unterhalb des Mulsanne ist die Oberklasselimousine Bentley Flying Spur. Obwohl der Flying Spur etwas kleiner und leichter ausfällt, wird der Bentley von serienmäßig von einem 625 PS-starken Zwölfzylinder angetrieben. Der Flying Spur richtet sich im Gegensatz zum großen Mulsanne an Personen, die selber fahren möchten und ist deshalb sportlicher ausgelegt. 2014 reichte Bentley den Flying Spur Super V8 nach. Er wird von einem neu entwickelten Bi-Turbo-Achtzylinder mit Vier-Liter-Hubraum angetrieben. Noch fahrerorientierter gibt sich das Luxus-Coupé Bentley Continental. Auch hier bietet Bentley V8- und W12-Motoren an, jeweils mit Bi-Turbo-Aufladung. Die Top-Version ist der Continental GT Speed. Aus seinem Zwöfzylinder schöpft der Bentley GT Speed 635 PS. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 331 km/h angegeben. Auf Sportlichkeit ist der Continental GT3-R. Der überarbeitete V8 leistet nun 580 PS. Zusammen mit Gewichtreduzierung, einer verbesserten Aerodynamik und Fahrwerksteilen aus Bentley-Rennwagen schafft er den Spurt auf 100 km/h in 3,8 Sekunden und damit der schnellste Continental. Bis auf den GT3-R sind alle Bentley Continental auch als Cabriolet lieferbar.

Mit dem Bentayga steigt Bentley in den SUV-Markt ein

Mit dem Bentayga betritt Bentley Neuland. Das große SUV ist ähnlich edel ausgestattet wie die Limousine Flying Spur oder das Coupé Continental. Entwicklungshilfe kam von Konzernmutter Volkswagen. Der Bentley Bentayga basiert auf der aktuellen Generation des Audi Q7 und wird auch auf demselben Montageband gefertigt. Die Endmontage, inklusive aller Sonderausstattungen, findet im britischen Bentley-Stammwerk statt. Angetrieben wird das SUV ausschließlich von einem Zwölfzylinder. Der Bi-Turbo leistet 608 PS und beschleunigt den Bentayga auf maximal 301 km/h. Der Bentayga ist derzeit das schnellste Serien-SUV der Welt. Für die Zukunft plant Bentley, die Motorenpalette des Bentayga auszubauen. Neben einem Diesel soll auch ein V8 folgen. Außerdem planen die Briten den ersten Plug-In-Hybriden auf Basis des Bentayga bis 2017 auf den Markt zu bringen.

Bentley Mulsanne EWB (2016): Video

Bentleys lange Luxusklasse

Der neue Bentley Mulsanne EWB hat 25 Zentimeter mehr Radstand, wiegt 2,7 Tonnen und beschleunigt dennoch sehr geräuscharm bis auf 296 km/h.