Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Peugeot 108 vs. Skoda Citigo & Hyundai i10: Kleinwagen-Vergleich

Trio im Sonderangebot?

Ab 8890 Euro lautet die Kampfansage für den neuen 108. Der Peugeot gehört damit zu den günstigsten unter den City-Cars. doch auch Skoda Citigo und Hyundai i10 gehen als Sonderangebote durch – welches ist das beste?

Autos für weniger als 10.000 Euro sind keine Erfindung der Neuzeit. Doch so attraktiv wie die jüngste Generation war die automobile Einstiegsklasse selten. Moderne Winzlinge sind schick gestylt, in fröhlichen Farben lackiert und fühlen sich innen gar nicht winzig an.

Das gilt nicht nur für Skoda Citigo oder Hyundai i10, sondern ab sofort auch für den nur 3,47 Meter kurzen Peugeot 108. Der wirbt mit einem verlockenden Einstiegspreis von 8890 Euro und einem Normverbrauch von 3,8 Litern (mit Start-Stopp-System). Ob sich der kleinste Löwe mit klassenüblichem Dreizylinder-Benziner in seinem neuen Umfeld durchbeißen kann, soll dieser Vergleichstest zeigen.

KAROSSERIE

Mit 3,67 Metern ist der i10 der Längste im Trio

Sind es auch nur ein paar Zentimeter, die Hyundai i10 und Peugeot 108 äußerlich zu ihren Vorgängern zugelegt haben, so ist der Unterschied im Innenraum doch deutlich zu spüren. Auf den vorderen Sitzplätzen können selbst Zwei-Meter-Männer problemlos sitzen, auch wenn die Einstellbereiche nicht überall so großzügig wie im Skoda ausfallen. Hinten allerdings gibt es klare Unterschiede. Im neuen 108 sollte man Erwachsenen die stark angewinkelten Beine und die geringe Kniefreiheit nicht zu lange zumuten.

Zudem stoßen größere Insassen schnell mit dem Hinterkopf an den Dachhimmel. Dagegen hat der Fond des i10 ein sehr anständiges Format, das ihn sogar – wie auch die große Zuladung von 429 Kilogramm – als einzigen im Test zum echten Fünfsitzer macht. Passend dazu präsentiert sich das Kofferraumvolumen (252 bis 1046 Liter).

Zum Vergleich: Beim Peugeot sind es bescheidene 196 bis 780 Liter. Obendrein bietet der Koreaner als einziger versenkbare Scheiben in der zweiten Reihe. Bei der Konkurrenz lassen sich die hinteren Fenster nur ausstellen. Immerhin kann man im Skoda Citigo auch zwei Erwachsene locker auf der Rückbank mitnehmen. Überhaupt hinterlässt der Tscheche einen sehr unkomplizierten
Eindruck.

Übersichtlichkeit und Bedienung sind mustergültig – ein Blick in das auf wenige Schalter und Knöpfe reduzierte Cockpit genügt. Da stellen einen die poppig gestalteten Armaturen des 108 öfter vor Rätsel. Ablesbarkeit und Logik sollten gerade in dieser Klasse besser gelingen. Der große Touchscreen lässt sich zwar nicht zum Navigationssystem aufwerten, bietet aber die Smartphone-Bedienoberfläche Mirror Link.

Bei der Sicherheitsausstattung sammelt der Peugeot durch den serienmäßigen Notbremsassistenten, die optionale Rückfahrkamera (555 Euro, ab Allure) und den Lichtsensor (300 Euro, ab Allure) viele Punkte. Skoda bietet für faire 150 Euro extra ebenfalls einen Notbremsassistenten an.

Peugeot 108 e-VTi 68
Stop&Start
Skoda Citigo
1.0 Green tec
Hyundai i10 1.0
69 PS 75 PS 67 PS
0-100 km/h in 14,0 s 0-100 km/h in 15,0 s 0-100 km/h in 14,6 s
Vorderradantrieb Vorderradandtrieb Vorderradandtrieb
Spitze 160 km/h Spitze 160 km/h Spitze 155 km/h
Grundpreis: 11.900 Euro
* Fünftürer erst ab Active-Ausstattung
Grundpreis: 11.110 Euro
* Fünftürer erst ab Active-Ausstattung

Grundpreis: 9950 Euro

Markus Schönfeld