Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW M2 Shooting Brake: Illustration

Heißer M2-Turnschuh!

Unverkennbar ein BMW M2, aber auch unverkennbar die langgestreckte Silhouette eines Shooting Brake. Momoyak Design zeigt, wie rattenscharf solch ein rasender BMW-M2-Kombi aussehen könnte.

Angesichts dieser Skizzen von Momoyak Design werden Erinnerungen an den "Turnschuh" wach, wie Kritiker das um die Jahrtausendwende gebaute BMW Z3 M Coupé spöttisch getauft haben. Die Geradlinigkeit und langgestreckte Silhouette eines Shooting Brake auf Basis des neuen BMW M2: einfach nur heiß! Doch bevor BMW-Fans das Wasser im Mund zusammenläuft, müssen wir leider sagen: Es handelt sich nur um Photoshop-Spielereien. Erkenntnisse, ob oder dass BMW solch ein Modell plant, liegen autozeitung.de nicht vor. Allerdings hätte ein Shooting Brake auf Basis des BMW M2 viele Vorteile: Es vereint die klassischen Linien und den Praxisnutzen eines Kombis mit der Kraft eines BMW M, ohne ansatzweise nach spießiger Reihenhaussiedlung auszusehen. Ob in einem BMW M2 Shooting Brake wohl zwei Sitzreihen unterkämen?

Bildergalerie starten: Skizzen eines BMW M2 Shooting Brake

370 wilde Pferdchen im Kombi-M2

In seinem legitimen Vorgänger BMW Z3 M Coupé gab es seinerzeit nur zwei Sitze, was den Nutzen etwas einschränkt. Aber ob Z3 M Coupé oder M2 Shooting Brake: Hier wie dort wäre werkeln Reihensechszylinder. Leistete das Kraftpaket im BMW Z3 M Coupé bis zum Jahr 2000 deftige 321 PS, später bei leicht erhöhtem Hubraum sogar 325 PS, würde im M2 Shooting Brake wohl der aus dem BMW M2 Coupé bekannte Dreiliter-Turbo mit 370 PS orgeln. Die deftigen 500 Newtonmeter wuchten den M2 in 4,3 Sekunden auf Tempo 100 und auf eine Höchstgeschwindigkeit von wahlweise 250 oder 270 km/h. Das wäre doch mal ein schneller und zugleich schöner "Turnschuh"!

Mehr zum Thema: Der neue BMW M2

Alexander Koch