Audi A3 8L (1996): Preis, Motoren, Ausstattung Der erste Audi A3

von Lena Reuß 27.10.2017
Eckdaten
Bauzeitraum1996-2003
AufbauartenLimousine
Türen3/5
Abmessungen (L/B/H)4152/1735/1415–1427
Leergewicht1090–1320 kg
Leistung90-225 PS
AntriebsartenVorderrad/Allrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 2-Euro 4
Grundpreisca. 17.000 Euro

Mit dem ersten Audi A3 8L von 1996 nehmen die Ingolstädter als erster Premiumanbieter die Kompaktklasse ins Visier. Heute gibt es den ersten A3 nur noch als Gebrauchten, zu Beginn kostete die Basis umgerechnet rund 17.000 Euro.

Im Herbst 1996 nahm Audi den ersten A3, damals zu Preisen ab umgerechnet rund 17.000 Euro (ca. 33.000 Mark), im Modellprogramm auf. Heute gibt es selbst gepflegte Exemplare mit vergleichsweise geringer Laufleistung (um 80.000 km) für unter 4000 Euro. Doch der Audi A3 8L gilt als durchaus robust, daher sollten sich Gebrauchtwagenkäufer auch von höheren Laufleistungen nicht abschrecken lassen. Dabei gehen die ganz frühen Exemplare der Kompaktklasse aus Ingolstadt mit einem Alter von 20 Jahren bereits als Youngtimer durch. Der Audi A3 8L basiert auf derselben Plattform wieder VW Golf IV, nutzt dessen Technik und bringt – zumindest optional – komfortable Extras wie Radio, elektrische Fensterheber oder eine Klimaanlage mit. Während der A3 (1996) in den ersten drei Jahren nur als dreitüriges Schrägheck gebaut wird, kommt 1999 der Fünftürer dazu, der sich äußerlich jedoch kaum vom Dreitürer absetzt. Im Jahr 2000 spendiert Audi dem Kompakten dann ein Facelift, das ihn optisch näher an den damaligen A4 (B6) bringt. Auch die Innenausstattung wird angepasst, außerdem gibt es jetzt serienmäßig ESP und die Option auf ein Navigationssystem.

Fakten zum Audi A3 im Video:

 
 

Gute Audi A3 8L (1996) schon zu günstigen Preisen

Mit dem Facelift werden auch die Motoren des Audi A3 8L (1996) überarbeitet. Während vorher Benziner mit 1,6 Litern und 101 PS, 1,8 Litern mit 125, 150 und 180 PS sowie bei den Dieseln 1,9-Liter-Triebwerke mit 90 und 110 PS für Vortrieb sorgen, wird mit dem Facelift ein sparsamerer 1,6-Liter-Benziner mit 102 PS sowie zwei 1,9-Liter-Diesel mit 100 und 130 PS eingeführt. Die Option auf quattro, für den A3 seit 1998 im Programm, ist den stärkeren Benzinern und dem Spitzen-Diesel vorbehalten. Für alle Modelle sind jedoch Automatik- oder Schaltgetriebe auswählbar. Topmodell dieser A3-Generation ist der Audi S3, der 1999 auf den Markt kommt. Der aufgeladene 1,8-Liter-Vierzylinder mit Fünfventil-Technik leistet 210 PS und 270 Newtonmeter, nach dem Facelift sogar 225 PS und 280 Newtonmeter. Mit serienmäßigem quattro-Antrieb und Sechsgang-Schaltung bringt der S3 der Generation 8L seine Kraft auf die Straße. In 6,6 Sekunden beschleunigt er auf Landstraßentempo.

Neuheiten Audi A3 8P (2003-2013)
Audi A3 8P (2003): Motoren und Ausstattung  

Audi A3 noch schärfer

Tags:

Hochwertige Jacken

Qualität von BABISTA entdecken

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.