Audi R8 V10 RWS (2017): Preis & Motor Puristischer R8 mit Hinterradantrieb

von Alexander Koch 11.10.2017

Im Stile des Konzernbruders 911R bringen die Ingolstädter mit dem Audi R8 V10 RWS (2017) einen puristische(re)n Sportwagen. Der Clou: 50 Kilo weniger Gewicht durch Hinterrad- statt Allradantrieb. Das ist sein Preis!

So wie es für Porsche ein Höhepunkt war, den 11er als Handschalter aufzulegen, ist es für die Ingolstädter etwas besonderes, ihren Sportwagen unter dem Namen Audi R8 V10 RWS (Preis ab 140.000 Euro) als reinen Hecktrieber auf die Straße zu bringen. RWS steht für Rear Wheel Series und für eine lediglich 999 Exemplare zählende Kleinserie, die in Handarbeit in der R8-Manufaktur "Böllinger Höfe" entsteht. "Der Audi R8 V10 RWS ist gemacht für Puristen", sagt Stephan Winkelmann, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH und bezieht sich damit auf die Gewichtsreduktion. Durch den Wegfall des quattro-Antriebsstrangs wiegt das Coupé 50 Kilo weniger, der Spyder spart immerhin noch 40 Kilogramm ein. Mattschwarz lackierte Akzente an der Karosserie sollen diesen Gedanken unterstreichen: So zeigt sich der Singleframe-Kühlergrill ebenso schwarz wie die Kühleröffnungen an Front und Heck und das obere Sideblade. Lediglich die optionale Folienbeklebung in Rot, die über Motorhaube, Dach und Heck verläuft, bringt beim Audi R8 V10 RWS (2017) etwas Farbe ins Spiel. Mehr zum Thema: Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Neuheiten Audi R8 "Edition Audi Sport"
Audi R8 V10 (2015): Preise & Motoren  

Sondermodell für den Audi R8 V10

Audi R8 im Video:

 
 

Preis: Audi R8 V10 RWS (2017) ab 140.000 Euro

Angetrieben wird der Audi R8 V10 RWS (2017) wie sein allradgetriebener Bruder vom V10-Mittelmotor mit 5,2 Litern Hubraum. 540 PS und 540 Newtonmeter Drehmoment fallen über die 19 Zoll großen, schwarz lackierten Alufelgen her und lassen den Bayern in nur 3,7 Sekunden auf Tempo 100 preschen (Spyder: 3,8 Sekunden). Gegenüber dem quattro-Antrieb verliert der Sportwagen beim Ampelsprint zwar 0,2 Sekunden, soll aber dafür an Fahrspaß gewinnen. Mit einer Gewichtsverteilung von annähernd 40:60, einer von Antriebseinflüssen bereinigten Lenkung und angepassten Regelsystemen, die sogar kontrollierte Drifts erlauben, soll der R8 auch jenen Spaß machen, die kein Freund vom Allradantrieb sind. In der Spitze schafft er wie der quattro-Kollege 320 km/h (Spyder: 318 km/h). Ab Herbst 2017 ist der Audi R8 V10 RWS bestellbar, die Preise starten für das Coupé bei 140.000 Euro und für den Spyder bei 153.000 Euro. Das bedeutet gegenüber dem R8 mit quattro-Antrieb ein Preisnachlass von bis zu 26.000 Euro.

Messe BMW Z4 (2018) auf der IAA
IAA 2017: Alle wichtigen Autos in Frankfurt (Update!)  

Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.